ORF-Chef bestellt Vospernik und Waldner
 

ORF-Chef bestellt Vospernik und Waldner

Cornelia Vospernik zur Leiterin des neuen Büros Nordosteuropa bestellt - Gabi Waldner zur Leiterin des Ressorts "Journale" der Radio-Information ernannt

ORF-Generaldirektor Alexander Wrabetz hat Cornelia Vospernik zur Leiterin des neu gegründeten Büros Nordosteuropa bestellt. Auf Vorschlag von ORF-Radiodirektor Karl Amon hat Wrabetz außerdem Gabi Waldner zur Leiterin des Ressorts "Journale" der Radio-Information erklärt. Beide Personalien teilte der ORF via Aussendungen mit.

Vospernik wird die Berichterstattung aus der Tschechischen Republik, der Slowakischen Republik, Polen und den baltischen Staaten Estland, Lettland und Litauen verantworten. Das Büro Nordosteuropa ist nach Peking und Istanbul bereits die dritte Erweiterung des Korrespondentennetzes unter der Geschäftsführung von Wrabetz. Nach dem Ausbau umfasst das Korrespondentennetz 17 Büros und 27 Journalistinnen und Journalisten. Vospernik wird die genannten Länder von Wien aus betreuen und wird die ORF-Stützpunkte in Prag und Warschau leiten.

ORF-Generaldirektor Wrabetz dazu: "Das Korrespondentennetz ist eine wesentliche Säule der Informationskompetenz des ORF in allen Medien und wird nun weiter ausgebaut. Mit dem neuen Büro tragen wir auch der zunehmenden Bedeutung der betreuten Staaten im Rahmen der EU Rechnung und unterstreichen die traditionelle Stärke des ORF in der Mittel- und Osteuropa-Berichterstattung."

"Der nordosteuropäische Raum ist eine spannende und vielfältige Region, die in Zukunft weiter an Bedeutung gewinnen wird. Es wird in dieser Funktion darum gehen, sie dem ORF-Publikum durch profunde öffentlich-rechtliche Information journalistisch näherzubringen", so Vospernik.

ORF-Radios: Gabi Waldner wird Ressortleiterin "Journale"

Gabi Waldner tritt die Funktion der Ressortleiterin "Journale" mit 17. Dezember an. Karl Amon erklärt: "Waldner ist eine Garantin für die unabhängige Berichterstattung der ORF-Radios. Sie ist darüber hinaus als Erstgereihte aus dem Hearing hervorgegangen und wurde auch von der Redakteursversammlung HD1 für diese Position vorgeschlagen." ORF-Radio-Chefredakteur Hannes Aigelsreiter zur Bestellung: "Gabi Waldner ist eine hervorragende Wahl. Sie wird ihren Teil dazu beitragen, die Spitzenqualität der Ö1-Information noch weiter auszubauen."

Über Cornelia Vospernik

Cornelia Vospernik begann ihre ORF-Karriere bereits mit 15 Jahren in der slowenischen Abteilung des ORF-Landesstudios Kärnten. Nach der Matura begann Vospernik in Graz ein Dolmetschstudium für Slowenisch und Italienisch, das sie 1994 mit dem Magister abschloss. Während der gesamten Studienzeit arbeitete sie immer wieder für den ORF. Als Redakteurin des Aktuellen Dienstes im ORF-Landesstudios Kärnten wechselte Vospernik 1996 in die Redaktion der "Zeit im Bild" nach Wien. Seit 1999 moderierte sie auch die Spät-"ZiB".

Ihren Beruf als Dolmetscherin hat Vospernik nie aus den Augen verloren und nebenbei als Dolmetscherin, Übersetzerin und Lehrbeauftragte an der Universität Graz gearbeitet. Ab Jänner 2000 war sie als Auslandskorrespondentin in London, wo sie zwei Jahre das Korrespondentenbüro leitete. Danach war sie Redakteurin der ORF-Hauptabteilung Information und zeitweise als Moderatorin von "ZiB"-Sendungen beziehungsweise des "Weltjournals" zu sehen. Von 2007 bis Ende 2010 leitete sie höchst erfolgreich das ORF-Büro in Peking. Nach ihrer Rückkehr nach Wien war sie für die Information von ORF eins verantwortlich.

Über Gabi Waldner

Gabi Waldner kam 1996 zum Aktuellen Dienst des ORF-Hörfunks. Zunächst war sie als Redakteurin und Moderatorin der stündlichen Nachrichten auf Ö1, im Regionalradio und Ö3, ab 1998 als innenpolitische Reporterin tätig. Ab 2002 war Waldner stellvertretende Leiterin des Ressorts Innenpolitik im Hörfunk. Zudem moderierte sie monatlich das aktuelle Streitgespräch "Im Klartext" im RadioKulturhaus. Ihr TV-Debüt feierte Gabi Waldner im Juni 2006 in der ORF-"Pressestunde".

Im Sommer 2006 übernahm sie erstmals die Gesprächsführung mit den Parteichefs bei den traditionellen ORF-"Sommergesprächen". Von April bis Oktober 2007 präsentierte sie die Diskussionssendung "im ZENTRUM". Ab Herbst 2008 moderierte die renommierte ORF-Journalistin den "Report" und war Stellvertreterin des Sendungsverantwortlichen. Am 26. Mai 2008 wurde Gabi Waldner für ihre Radiointerviews mit dem Robert-Hochner-Preis ausgezeichnet.
stats