Optimistische Prognose für den Werbemarkt
 

Optimistische Prognose für den Werbemarkt

Der Fachverband Werbung und Focus Media Research erwarten plus 4,4 Prozent für die Werbespendings im zweiten und dritten Quartal.

Der aktuelle Werbebarometer von Fachverband Werbung und Marktkommunikation der Wirtschaftskammer und Focus Media Research zeigt einen optimistischen Ausblick in das Werbejahr 2006: Die Bruttoinvestitionen in Werbung – inklusive Direct-Marketing – werden sich demnach in den Monaten April bis einschließlich September im Vergleich zum Vorjahreszeitraum um 4,4 Prozent erhöhen. Die Einschätzung der Werbetreibenden fällt mit plus 4,7 Prozent sogar deutlicher aus als jene der Agenturen (plus 3,2 Prozent).

Die höchsten Wachstumsraten werden für die Werbesegmente Internet/Neue Medien (plus 11,6 Prozent), Verkaufsförderung (plus 6,2 Prozent), Exportwerbung im Ausland (plus 4,7 Prozent), Direct-Mails (plus 4,4 Prozent) und Sponsoring/PR/Event Marketing (plus 3,4 Prozent) erwartet. In der klassischen Werbung werden sich laut Werbebarometer Print (plus 3,4 Prozent), Flugblatt/Prospekt (plus 2,9 Prozent), TV (plus 2,1 Prozent) und Plakat/Außenwerbung (plus 1,9 Prozent) steigern können.

Detaillierte Informationen zum Werbebarometer für das zweite und dritte Quartal 2006 finden sich unter www.fachverbandwerbung.at.

(jm)

stats