OÖ-Gratistageszeitung: Start mit 50.000 Stück
 

OÖ-Gratistageszeitung: Start mit 50.000 Stück

Gratistageszeitung der "Oberösterreichischen Tageszeitung" soll in erster Linien in den Bahnhöfen in Linz und Wels verteilt werden.

"Warum sollen wir in Linz nicht so etwas ähnliches wie "Heute" in Wien, allerdings mit klarem Oberösterreich-Bezug, machen", bestätigt Rudolf A. Cuturi, Eigentümer und Herausgeber der "Oberösterreichischen Nachrichten", einen Bericht des "Standard", dass es in seinem Haus Pläne für eine Gratistageszeitung gebe. Bei der geplanten Gratisgazette soll es sich um eine Boulevardzeitung handeln, die mit einer Auflage von 50.000 Stück erscheinen soll. Möglicher Startzeitpunkt wäre ein Termin rund um die Fußball-Weltmeisterschaft im Juni dieses Jahres. Geleitet wird das Projekt von Cuturis Sohn Paolo.



Als Zielgruppe sieht Rudolf Cuturi vor allem die zahlreichen Pendler in Oberöstereich. Wichtige Drehscheiben für den Pendlerstrom und damit auch Verteilpunkte für eine mögliche Gratistageszeitung seien die Bahnhöfe Linz und Wels.

(as)

stats