Online-"Standard" und Okto kooperieren
 

Online-"Standard" und Okto kooperieren

#
(c)DV5
(c)DV5

Zum vierten Geburtstag von Okto gehen der Community-Sender und die Plattform derStandard.at eine crossmediale Partnerschaft ein.

Seit heute, dem 10. November, finden sich im Programm des Community-Senders Okto News von derStandard.at. Werktags, von acht bis halb zehn, sendet das Newsportal über den Sender sein Frühstücksprogramm "Punkt Acht" mit den wichtigsten Online-Meldungen des Tages, wie es heißt. Eine weitere Kooperation startet laut derStandard.at im Februar 2009 mit einem politischen Live-Talkformat im Hauptabend. 




Okto ist ein partizipativer Sender, der seit kurzem über das digitale Netz von UPC seit kurzem auch im Wiener Umland, sowie in Graz und Klagenfurt auf dem Programmplatz 108 empfangbar ist. 155 verschiedene Gruppen produzieren seit 2004 ihre Sendungen, von denen über 20 Prozent mehrsprachig sind. Der Sender erhält jährlich 980.000 Euro aus Fördermitteln der Stadt Wien. Okto unterzieht sich auch einem optischen Wandel: Die Design-Agentur DV5, die den Community-Sender seit Start an betreut, entwickelte 34 neue Senderkennungen und eine begleitende Anzeigenkampagne unter dem Motto "Okto hilft - gegen die tägliche Gehirnwäsche".







Den Spot zur Metamorphose der "Okto 8" finden Sie hier .





Credits:
Kunde: Okto Community TV
Kontakt: Patricia de Maré
CD: Martin Machac
AD: Daniel Fleiß
Animation: Jochen Rußmann
Grafik: Julia Weithaler
Sounddesign: Peter Ponger





stats