OMV-Tankstellen werden Metronet-Hotspots
 

OMV-Tankstellen werden Metronet-Hotspots

15 OMV-Tankstellen österreichweit sind ab sofort Metronet-Hotspots und bieten die Möglichkeit zum kabellosen Einstieg ins Internet.

15 OMV-Tankstellen zwischen Neusiedler- und Bodensee sind nun mit Funknetzwerken von Metronet ausgerüstet. Sieben dieser mit Wireless Local Area Networks (WLAN) ausgerüsteten Standorte liegen an den Autobahnen A1, A4, A19 und A20 und ergänzen die bereits bestehenden 20 Metronet-Hotspots in Rosenberger Autobahnraststätten.



Ab Mitte Februar können OMV-Kunden mit WLAN-fähigen Notebooks und PDAs die Tankpausen zum kabellosen Einstieg ins Internet, zum Abrufen und Versenden von E-Mails oder für einen Virtual Private Network (VPN)-gesicherten Zugriff auf das eigene Firmennetzwerk nützen.



(tl)

stats