Oliver Pokorny wird „Krone“-Chefredakteur in ...
 

Oliver Pokorny wird „Krone“-Chefredakteur in der Steiermark

Krone Verlag / Peter Tomschi
Zeitungen
Zeitungen

Der leitende Redakteur der „Kronen Zeitung“ übernimmt ab 1. Juni zusätzlich die Chefredaktion der „Steirerkrone“ und löst damit Christoph Biró ab.

Oliver Pokorny, Leitender Redakteur der „Kronen Zeitung“, übernimmt ab 1. Juni 2018 zusätzlich die Chefredaktion der „Steirerkrone“. Der 49-Jährige folgt in dieser Funktion auf Christoph Biró, der in den Ruhestand tritt.

„Wir starten damit eine Neuordnung der ,Krone’-Markenwelt. Ziel ist eine Neudefinition unseres Bundesländerauftritts in den Print-Ausgaben und auf www.krone.at“, erklären Herausgeber Christoph Dichand und Geschäftsführer Gerhard Valeskini. „Die Steiermark ist ein ,Krone’-Kernland. Oliver Pokorny, ein gebürtiger Steirer, wird basierend auf seiner langjährigen Medien- und Kommunikationserfahrung unser inhaltliches Angebot für unsere steirischen Leser und User auf allen Kanälen optimieren“, so Klaus Herrmann, Geschäftsführender Chefredakteur der „Krone“.

Oliver Pokorny startete vor 29 Jahren seine berufliche Laufbahn als Redakteur der „Steirerkrone“. Nach Stationen im österreichischen Privatradio (Styria Media Group und Vorsitzender des Verbandes Österreichischer Privatsender), als Unternehmenssprecher der Andritz AG und nach Abschluss von zwei Master-Studien kehrte er 2016 als Leitender Redakteur zur „Krone“ zurück; in dieser Funktion wird er auch zukünftig österreichweite Projekte koordinieren.

Christoph Biró wird nach 35 Jahren bei der Kronen Zeitung in den Ruhestand treten. „Ich danke ihm für seinen langjährigen und erfolgreichen Einsatz für unser Haus – sowohl journalistisch als auch in unterschiedlichen Führungspositionen hat Christoph Biró immer wieder positive Akzente gesetzt“, so „Krone“-Herausgeber Christoph Dichand.

stats