Oktober-Quoten: ORF und ServusTV konnten deut...
 
AdobeStock/dmitrimaruta

Die Marktanteilsbilanz für Oktober sieht öffentlich-rechtliches TV und Salzburger Privatsender mit großem Zuwachs.

Die Berichterstattung rund um die Wien-Wahl, das Coronavirus oder auch den Nationalfeiertag haben dem ORF im Oktober deutliche Zuwächse bei den Marktanteilen beschert. Die gesamte ORF-Sendergruppe kam auf 33,8 Prozent, ein Plus von 3,1 Prozentpunkten im Vergleich zum Vorjahresmonat. ORF 2 erreichte 22,1 Prozent Marktanteil in der Zielgruppe ab 12 Jahren (plus 2,2 Prozentpunkte), ORF1 8,9 Prozent (plus 1,3).


Starke Zuwächse in der Gesamtzielgruppe verzeichnete auch Servus TV. Der Salzburger Privatsender erzielte im Oktober 3,6 Prozent Marktanteil (plus 0,7 Prozentpunkte). Puls 4 kam in der Zielgruppe 12 plus auf 3,2 Prozent Marktanteil (minus 0,5 Prozentpunkte), in der jungen Zielgruppe der 12- bis 49-Jährigen erzielte der Sender dagegen laut eigenen Angaben 5 Prozent. ATV lag in der Gruppe 12 plus bei 3,3 Prozent (minus 0,5 Prozentpunkte), 4,8 Prozent waren es bei den unter 50-Jährigen. Der News-Sender Puls 24 erzielte im Oktober einen Marktanteil von 0,6 Prozent (plus 0,4 Prozentpunkte) beziehungsweise 0,8 Prozent (12 bis 49), oe24.tv erreichte 0,9 Prozent (plus 0,5 Prozentpunkte) bzw. 1,2 Prozent (12 bis 49).

Die Sender der IP Österreich haben im Oktober 2020 über das gesamte Portfolio einen Marktanteil von 21,4 Prozent bei den Jungen (12 bis 29) und 18,7 Prozent in der werberelevanten Zielgruppe der 12- bis 49-Jährigen erreicht. Im Vergleich zum Vorjahr ist dies eine Steigerung von 2,2 beziehungsweise 0,2 Prozentpunkten. Erfolgreichster Sender war RTL mit 6,2 % Marktanteil in der Zielgruppe der 12- bis 29- Jährigen und 5,2 Prozent bei den 12- bis 49-Jährigen.

Die sechs von Goldbach Media vermarkteten Sender - von Comedy Central bis TLC Austria - kommen im Oktober auf 1,7 Prozent Marktanteil in der Zielgruppe 12+ und bleiben damit auf dem Niveau von 2019. In der jungen Zielgruppe bis 49 Jahre kommt man auf 2,4 Prozent oder 0,3 Punkte weniger als im Jahr zuvor.

stats