Offensive für Finanz-Online
 

Offensive für Finanz-Online

Während des ersten Bestandsjahres von Finanz-Online wurden 1,8 Millionen Umsatzsteuervoranmeldungen und rund 250.000 Arbeitnehmerveranlagungen eingebracht.

Mittelfristig sollen alle österreichischen Unternehmen Finanz-Online verwenden. Diesen Wunsch äußerten Finanzstaatssekretär Alfred Finz und Wirtschaftskammer Österreich-Generalsekretär Christian Domany in Wien. Anlaß hierfür ist das einjährige Bestehen des E-Government-Dienstes. In dem einen Jahr resümierten Finz und Domany haben sich 380.000 User registriert und es wurden 1,8 Millionen Umsatzsteuervoranmeldungen sowie rund 250.000 Arbeitnehmerveranlagungen online eingebracht. Ein Vorzeigeprojekt also, wie Domany feststellt. Damit Finanz-Online größeren Bevölkerungs- und Unternehmerkreisen bekannt wird, geht das Portal auf Österreich-Tour und wird im Rahmen der Telefit-Roadshow präsentiert.



(tl)

stats