ÖZV-Spitze bis 2010 steht fest
 

ÖZV-Spitze bis 2010 steht fest

Der Österreichische Zeitschriften- und Fachmedien-Verband (ÖZV) hat seinen Vorstand bestätigt und neue Mitglieder aufgenommen.

Im Rahmen der Generalversammlung des Österreichischen Zeitschriften- und Fachmedien-Verbandes (ÖZV) wurde die Verbandsleitung für eine Periode von zwei Jahren neu gewählt. Der Vorstand mit Dr. Rudolf Bohmann (Bohmann Druck- und Verlagsgesellschaft) als Präsident und Dr. Wolfgang Brandstetter als Vizepräsident und Geschäftsführer wurde für zwei weitere Funktionsjahre bestätigt. Ferner wurden Dr. Alexander Grossmann (Springer-Verlag), Mag. Claudia Janitschek (Verlagsgruppe News) und Thomas Zembacher (Österreichischer Wirtschaftsverlag) als neue Mitglieder in den Vorstand aufgenommen. Mag. Dagmar Lang, MBA (Manstein Zeitschriftenverlag) und Erwin Goldfuß (LW Werbe- und Verlagsgesellschaft) komplettieren den ÖZV-Vorstand.










Der Verband wurde 1946 als Berufs- und Standesorganisation der Herausgeber und Verleger österreichischer Zeitschriften und Fachmedien gegründet. Die Aufgaben umfassen neben Kollektivvertragsverhandlungen für kaufmännische und journalistische Mitarbeiter, die Kooperation als Trägerverband in den Kuratorien für Journalistenausbildung und Presseausweise sowie mit den europäischen und internationalen Dachverbänden. Ferner vergibt der ÖZV jedes Jahr den Österreichischen Zeitschriftenpreis.






stats