ÖSV-Rechte: Ausschreibungsunterlagen nur für ...
 

ÖSV-Rechte: Ausschreibungsunterlagen nur für Interessenten, die infrage kommen

ÖSV
Ende Mai hat der Österreichische Skiverband (ÖSV) sämtliche "mediale Rechte" neu ausgeschrieben.
Ende Mai hat der Österreichische Skiverband (ÖSV) sämtliche "mediale Rechte" neu ausgeschrieben.

Zu den Inhalten der Ausschreibungsunterlagen, wie etwa der zu erfüllenden Kriterien für den Erwerb der ÖSV-Rechte, will der Österreichische Skiverband offiziell keine Auskunft geben.

Ende Mai hat der Österreichische Skiverband (ÖSV) sämtliche "mediale Rechte" neu ausgeschrieben. Grund dafür: Der Fünfjahresvertrag mit dem ORF endet mit dieser Saison. Nun werden "alle in Österreich stattfindenden Weltcup-Veranstaltungen des Internationalen Skiverbands in den Disziplinen Ski Alpin, Skispringen, Nordische Kombination, Langlauf, Freestyle und Snowboard für eine Verwertung in den Lizenzgebieten Österreich (Saisons 2017/18 ff.) und International (Saisons 2018/19 ff.)" ausgeschrieben, heißt es auf der ÖSV-Homepage.

Die Ausschreibung richte sich "an alle Medienunternehmen mit Bewegtbild-Angebot sowie Sportrechteagenturen, die Gewähr für eine professionelle Verwertung beziehungsweise Vermarktung der ausgeschriebenen medialen ÖSV-Rechte bieten", heißt es weiter. Interessenten, die diesen Anforderungen entsprechen, konnten in den letzten Wochen die entsprechenden Ausschreibungsunterlagen beim Österreichischen Skiverband anfordern.

Der Versand der Ausschreibungsunterlagen durch den ÖSV erfolgte Ende Mai. Zu den Inhalten der Ausschreibungsunterlagen, wie etwa der zu erfüllenden Kriterien für den Erwerb der ÖSV-Rechte, will der Österreichische Skiverband offiziell keine Auskunft geben. "Während des laufenden Vergabeverfahrens möchte der Österreichische Skiverband keine Aussagen zu den - vertraulichen - Inhalten der Ausschreibungsunterlagen treffen", heißt es auf HORIZONT-Nachfrage. Über die Ergebnisse der Ausschreibung werde "zu gegebener Zeit" informiert.
stats