Österreichs erster Messecoach
 

Österreichs erster Messecoach

Ex-Publica-Messeleiterin Petra Reifeltshammer steigt ins Messecoaching ein.

Das Thema Messe hat Zukunft – davon ist Österreichs erster Messecoach Petra Reifeltshammer überzeugt: "Denn nicht die Messebesucher sind müde, sondern die Aussteller machen müde Messen." Das zu ändern, hat Reifeltshammer den Weg in die Selbständigkeit angetreten. Reifeltshammer, die berufliche Erfahrung beim ORF, in der Werbebranche und zuletzt als Leiterin der Fachmesse Publica bei Reed Messen Österreich sammeln konnte, widmet sich ab sofort dem Messecoaching.

Messecoaching fängt schon bei der Entscheidungsfindung an, ob Messemarketing für ein Unternehmen überhaupt sinnvoll ist. Viele Firmen beurteilen das Thema Messe momentan sehr kritisch und ersetzen Messeauftritte durch verstärktes Zielgruppenmarketing. Reifeltshammer will in diesem bereich eine Art Qualitätsmanagement für Messemarketing etablieren. Denn: Nur ein qualitativ hochwertiger Messeauftritt wird erfolgreich messbar sein. Das Coaching-Angebot umfasst deshalb eine intensive Vorbereitungsphase inklusive Messepersonalschulung sowie zielorientierte Follow-up Massnahmen nach der Messe.

Die Idee, sich als Messecoach zu positionieren, ist Reifeltshammer während der Publica-Entwicklung gereift. Denn weder Messeveranstalter, die Standfläche verkaufen wollen, noch Standbaufirmen, die Messestände planen wollen können das Gewicht des Messemarketing im gesamten Unternehmenskommunikationskonzept eines Kunden fachlich beurteilen. Werbe- und Eventagenturen negieren das Thema Messe, weil ihre Kernkompetenzen woanders liegen.

(spr)

stats