Österreichischer Marketing-Tag: Debüt im Mai
 

Österreichischer Marketing-Tag: Debüt im Mai

Am 12. Mai dieses Jahres feiert der "Österreichische Marketing-Tag" Premiere - im Veranstaltungsdoppel mit dem Kommunikationsgipfel Euroforum:Communication '06.

Alles neu macht der Mai. Am 12. des heurigen Wonnemonats geht der Vorhang für den "1. Österreichischen Marketing-Tag" hoch. Veranstalterin ist die Österreichische Marketing-Gesellschaft (ÖMG). Die Premiere des Marketing-Tages geht im Wiener Museum für angewandte Kunst (MAK) über die Bühne. Ebenfalls im MAK, aber einen Tag vorher, am 11. Mai dieses Jahres, steht als Fachveranstaltungsbruder des neuen Vermarktungskongresses der paneuropäische Kommunikationsgipfel Euroforum:Communication ´06 auf dem Programm.



Doch zunächst noch zum 1. Österreichischen Marketing-Tag: Das Motto der Debütveranstaltung lautet "Marketing inside – outside Austria". In diesem Zuge kommen Referenten wie Wiens Vizebürgermeister Sepp Rieder, Ernst Primosch (Vizepräsident Henkel-Gruppe), Walter Hitzinger (Post-Vorstand), Horst Pirker (Vorstand Styria Medien) oder Heribert Kasper von Ferrari Österreich zu Wort. Die Verleihung des Österreichischen Staatspreises Marketing 2005 findet ebenfalls im Rahmen des 1. Österreichischen Marketing-Tages statt.



Alles andere als ein Kongressneuling ist der paneuropäische Kommunikationsgipfel Euroforum:Communication, der 24 Stunden vor dem Marketing-Tag, am 11. Mai, auf dem Programm steht. Die von der Fachgruppe Werbung und Marktkommunikation Wien getragene Veranstaltung nimmt die österreichische EU-Präsidentschaft 2006 zum Anlass, um sich mit den Zukunftsvisionen der Kommunikationsbranche in und für Europa in den nächsten zehn Jahren zu beschäftigen.



Beim Euroforum treten namhafte Vortragende auf. So etwa Joschka Fischer (ehemaliger deutscher Außenminister), Bodo Hombach (Geschäftsführer der WAZ Mediengruppe) oder der Technologie- und Designvisionär John Thackara.



(wh)

stats