Österreichische Medientage - Das war Tag 1
 

Österreichische Medientage - Das war Tag 1

Die Ereignisse und Stories des Tages im Überblick

Die Österreichischen Medientage sind am Dienstag eröffnet worden. Der bedeutendste Fachkongress für Medien, Kommunikation, Marketing und Multimedia in Österreich, veranstaltet vom Manstein-Verlag, ging heuer in seine 19. Runde. Im Folgenden ein kurzer Überblick über die wichtigsten Inhalte, zusammengestellt von der HORIZONT online-Redaktion:

„Inhalt zum Content degradiert“: Hans-Jörgen Manstein warnt vor Sparzwängen in der Medienbranche - „Profit ist kein Ersatz für Visionen“

Jean Ziegler: Presse muss Schweigen brechen: Der Ermahner gegen den Welthunger hielt die Keynote-Speech bei den Österreichischen Medientagen - „Sobald ein Journalist seinen Computer aufmacht, hat er unerhörte Macht.“

Verquickung von Anzeigen und Journalismus?: Krisenpapier oder Papier in der Krise - ein Diskussion unter Printkaisern

MMA stellt „Mobile Communications Report“ vor: Im Rahmen der Österreichischen Medientage wurde der Leitfaden mobiler Trends 2012 präsentiert.

Westermann: Klang macht Marke - Der deutsche Soundspezialist Carl-Frank Westermann rät Marken zu umsichtigem Umgang mit Klang

Medien und Integration - Diskussion über die Charta des Zusammenlebens und der Vielfalt. Monika Raschhofer und Christoph Feurstein erhalten Journalistenpreis für Integration.

Einfache Instrumente entwickeln: Unter dem Thema Transparenz vs. Controlling diskutierten die Podiumsteilnehmer Sinn und Unsinn des Wertschöpfungsnachweises in der Kommunikation 

Mythos Tablet: Chance oder Risiko? - Donata Hopfen stellte Bild digital vor. In der anschließenden Diskussionsrunde wurde dem Tablet-Markt eine rosige Zukunft vorausgesagt

„Scheitern, weil man alles richtig macht“: Im Rahmen des ersten Medientages erklärte Kurt Matzler, Co-Autor von „Innovator's Dilemma“, warum etablierte Unternehmen den Wettbettbewerb um bahnbrechende Innovationen immer wieder verlieren.

„Utopien sollen erreicht werden“: Podiumsdiskussion über die allgemeine Fußball-Situation und die Vergabe der medialen Rechte.

Österreichische Einigkeit: Beim Panel „Die Verantwortung als Werber -Verantwortung oder Rechtskorsett?“ herrschte freundliche Einigkeit.

Auch auf Twitter wurden die Debatten der #ÖMT diskutiert, kommentiert und weiterverbreitet. Prädikat: Lesenswert!
stats