Österreichische Journalismustage: "Wert der W...
 

Österreichische Journalismustage: "Wert der Wahrheit"

Screenshot/journalismustage.at
Die vierten Österreichischen Journalismustage standen unter dem Motto "Der Wert der Wahrheit".
Die vierten Österreichischen Journalismustage standen unter dem Motto "Der Wert der Wahrheit".

"Generation Haram" ist "Story des Jahres" - Keyspeaker US-Journalist und Pulitzerpreisträger Carl Bernstein warnt vor künstlich erzeugter Aufregung zu Geschichten

Guter Journalismus thematisiert, hinterfragt und informiert wahrheitsgetreu. Die Österreichischen Journalismustage standen unter dem Motto "Wert der Wahrheit".

Keyspeaker war der renommierte Watergate-Skandal-Aufdecker und Pulitzerpreisträger Carl Bernstein. In seiner Keynote warnte er vor künstlich erzeugter Aufregung zu Geschichten. Seine Begründung: Der amtierende US-Präsident Trump hätte so von diesem Phänomen im Wahlkampf profitiert. Auch mit seinen Journalisten-Kollegen ging er hart ins Gericht.

"Story des Jahres"

Die "Biber"-Journalistin Melisa Erkurt wurde für ihre Sozialreportage "Generation Haram" mit der "Story des Jahres" ausgezeichnet. Darin thematisiert sie radikale Tendenzen unter muslimischen Jugendlichen in Wien und "weckt dabei Emotionen, ohne alarmistisch zu sein", begründete Jurorin Sibylle Hamann das Jury-Urteil.

(red)
stats