Österreich-Siege bei FEIEA-Grand Prix
 

Österreich-Siege bei FEIEA-Grand Prix

Siemens und Accenture gewinnen holen Grand Prix der Federation of European Internal Editors Association nach Österreich.

Siemens Österreich wird in der Kategorie „Electronic Newsletters" und Accenture Austria in der Kategorie „Annual Reports" mit einem Grand Prix der Federation of European Internation Editors Association (FEIEA) ausgezeichnet. Die Sieger in den drei weiteren Kategorien des Business Communication-Wettbewerbs sind TDC, Deutsche Bahn und Credit Suisse.



Die Vorarlberger Illwerke und Vorarlberger Kraftwerke schaffen es mit der gemeinsamen Mitarbeiterzeitung „elektüre" in der Kategorie „Newsletter/magazines" auf den zweiten Platz. Voest Alpine landet in der Kategorie „Multilanguage publications" ebenfalls auf dem zweiten Platz. Und in der Kategorie „Magazines" schafft es Shell Europe/Austria unter die Top Ten.



Mit den FEIEA Grand werden jährlich Kommunikationsmittel, die sich an Zielgruppen innerhalb europäischer Unternehmen wenden, ausgezeichnet. Geschäftsberichte stellen eine eigene Kategorie dar. Birgit Snizek, Vorstand von Vikom, dem Verband für integrierte Kommunikation und Chefredakteurin von „Der Zahnarzt“, ist Präsidentin der FEIEA.



(tl)

stats