ÖMT 2015: Das war Tag 1
 

ÖMT 2015: Das war Tag 1

Johannes Brunnbauer
Die Wirtschaftsuniversität Wien diente einmal mehr als Location der Österreichischen Medientage.
Die Wirtschaftsuniversität Wien diente einmal mehr als Location der Österreichischen Medientage.

Die Ereignisse und Storys des Tages im Überblick

Die Österreichischen Medientage gingen heuer in ihre 22. Runde. Im Folgenden ein kurzer Überblick über die wichtigsten Inhalte des ersten Veranstaltungstages, 22. September, zusammengestellt von der HORIZONT online Redaktion:

'Wir machen es uns zu leicht' - Eröffnungsrede der 22. Österreichischen Medientage von Initiator Hans-Jörgen Manstein

'Das Lagerfeuer im digitalen Zeitalter' - Gerhard Zeiler, President Turner International, hielt die Keynote zu den Österreichischen Medientagen - lesen Sie hier die Rede (es gilt das gesprochene Wort)

Mediale Konvergenz im Echtzeitbetrieb - Torsten Rossmann (WeltN24) und Anita Zielina (NZZ) sprachen im Rahmen der Österreichischen Medientage über Konvergenz ihrer Marken und Medieninhalte

"Medien sind für die Digitalisierung nicht gerüstet" - Bei den Österreichischen Medientagen wurde auch über das Thema Paid Content diskutiert. Die Frage: Ist die Zeit reif?

"Starke Videos sind persönlich und authentisch" - Sharazad Rafati, Gründerin von Broadband TV, über die Entwicklungen am Online Video-Markt

Das Smartphone als neues Leitmedium? - Diskussion bei den Österreichischen Medientagen zum Thema „Von der Flimmerkiste zur Mediabox“. ORF-Chef Wrabetz lobt das Smartphone und sieht schon einen „neuen König im Mediendschungel“

"ORF-Radios sollen zu DAB+ verlagert werden" - Bei den Österreichischen Medientagen wurden die digitalen Chancen und Herausforderungen für das Radio ausgelotet. Kronehit-Geschäftsführer formulierte den Vorschlag, Ö1 und FM4 von UKW ins Digitalradio zu verschieben und dann frei werdende UKW-Frequenzen an Privatsender zu vergeben

Warum DAB+ kommen muss, es aber nur langsam tut - Bei der Schlussdiskussion des Radiogipfels auf den Österreichischen Medientagen zeigten sich alle Diskutanten vom digitalen Radio begeistert und erklärten gleichzeitig, warum sie nicht am Testbetrieb in Wien teilgenommen haben

'Print ist kein sterbender Dinosaurier' - Unter der Moderation von HORIZONT-Redakteur Herwig Stindl widmeten sich Heinz Stiastny (Repuls) und Erwin Vaskovich (VivaKi) frei nach dem Panel-Titel „Print ist doch geil“ der Daseinsberechtigung von Gedrucktem und gedruckter Werbung

Brand Safety im Fokus - Am ÖMT-Podium diskutierten Michael Straberger (Österreichischer Werberat, Straberger Conversations), Erik Hofstätter (nöm), Herbert Pratter (Dentsu Aegis Network) und Andreas Ban (GroupM Connect Austria)

Die vielen Facetten des Mobile Commerce - Wearables, NFC, Beacons: Neue Technologien sind auf dem Vormarsch. Wie sich diese aber in der Praxis einsetzen lassen, darüber sprachen Experten auf den Österreichischen Medientagen

Geiler Scheiss! - Österreichische Medientage, diesmal total digital; „Die neuen Fernsehmacher“ mit Studio71 der ProSiebenSAT.1 und freemantle.tv (UFA/RTL Group): YouTube Stars sind nicht für´s TV, aber TV und YouTube machen YouTube-Stars perfekter – auch für die Werbung, pardon: Content-Ads.

Der Konsument im Fadenkreuz - Am Nachmittag des ersten ÖMT-Veranstaltungstages ging es in Saal 2 in dem Panel „Der Konsument im Fadenkreuz“ unter der bewährten Leitung von Mindshare-Chief Digital Officer Christine Antlanger-Winter darum, wie Big Data und Targeting das Marketing revolutionieren

"Menschen werden immer audiovisueller" - "Bewegtbild-Boom ohne Ende?" diskutieren Ina Bauer, Oliver Böhm, Peter Christmann, Michael Stix und Walter Zinggl

Und hier geht's zu den Bildern des ersten Tages.
stats