ÖIAG plant Umstrukturierungen der Telekom-Aus...
 

ÖIAG plant Umstrukturierungen der Telekom-Austria-Gruppe

In der Verstaatlichtenholding ÖIAG soll heute über einen neuerlichen Umbau der Telekom Austria (TA) diskutiert werden: Zweiteilung des Konzerns geplant.

In der Verstaatlichtenholding ÖIAG soll heute über einen neuerlichen Umbau

der Telekom Austria (TA) diskutiert werden: Wie aus ÖIAG-Kreisen verlautet,

versammeln sich ÖIAG-Vorstand und TA-Aufsichtsratschef Peter Michaelis,

dessen Stellvertreterin im TA-Kontrollgremium, Edith Hlavati, der

TA-Dreiervorstand unter Generaldirektor Heinz Sundt und einige Manager der

dritten Ebene des Minderheitsaktionärs Telecom Italia (TI), berichtet der

Standard. Dem Vernehmen nach strebt die ÖIAG, die an der TA 47,8 Prozent

hält, einen Totalumbau in die beiden Geschäftseinheiten Mobilfunk und

Festnetz (inklusive Internet) an. Das könnte die Auflösung der

TA-Datendiensttochter Datakom und der erst im Vorjahr gegründeten

Online-Tochter Jet2web Internet bedeuten.

(ap)

stats