ÖAK neu präsentiert die aktuellen Zahlen
 

ÖAK neu präsentiert die aktuellen Zahlen

Leichte Rückgänge für Print im zweiten Halbjahr 2008.

Die Österreichische Auflagenkontrolle (ÖAK) hat heute Dienstag, den 24. Februar, die Zahlen für das 2. Halbjahr 2008 veröffentlicht. Nach wie vor ist Vergleiche der Ergebnisse mit früheren Erhebungen nicht zulässig. Auf methodischer Basis können allerdings die Zahlen des 1. Halbjahres als Richtwert herangezogen werden, obwohl 1. und 2. Halbjahr aufgrund jahreszeitlicher Absatzschwankungen eingeschränkt vergleichbar sind. "Eine echte und relevante Vergleichbarkeit ist erst mit dem nächsten Halbjahr gegeben", sagt Alexandra Beier-Cizek, Geschäftsführerin der ÖAK. 


Neu ausgewiesen sind diesmal folgende Medien: "Die Wienerin" aus der Styria Gruppe, weiters in der neuen Kategorie der Zielgruppenmagazine "business people", "SUCCEED" und "Wohnzeit", "GAMINGXP" als Supplement, "Recover" als Kunden- und Mitgliedszeitschrift "Fratz & Co" und "Frontal". Kategorieverschiebungen betreffen die Magazine "Economy", "Besser Wohnen", "Medizin Populär" und "Megatech Logotech". Nicht ausgewiesen hat peter f. mayer.


Erste Informtionen finden Sie in HORIZONT Nr. 09. Einen ausführlichen Bericht zur Österreichischen Auflagenkontrolle finden Sie in HORIZONT Nr.10, der am 6. März 2009 erscheint.


Hier die Zahlen zum 2. Halbjahr 2008

stats