Ö3-Umfrage: 'Wir werden nicht gehört!'
 
Screenshot/oe3.orf.at

So denkt und fühlt die Generation Z nach einem Jahr Pandemie. Rund 35.000 TeilnehmerInnen haben seit 1. März auf der Ö3-Homepage Fragen aus allen Lebensbereichen beantwortet.

Heute wurden die Ergebnisse veröffentlicht. Drei Viertel der 16- bis 25-Jährigen sagt: "Die Probleme der jungen Generation werden von der Politik nicht berücksichtigt und die Corona-Folgen müssen wir dann ausbaden!" Mehr als die Hälfte leidet sehr unter den Kontaktbeschränkungen. Die größten Sorgen bereiten Umwelt, Geld und soziale Unruhen. Und nur die Hälfte denkt, dass das Bildungssystem allen die gleichen Chancen bietet. Aber: Zwei Drittel blicken trotz allem optimistisch in die Zukunft. Zum Glücklichsein brauchen sie Freundinnen und Freunde, Musik, Sport und Mitbestimmung mehr als Handy, Internet, Sex oder Auto. Fast alle haben jemanden zum Reden, wenn es ihnen schlecht geht. Fast zwei Drittel sagen ganz klar "Wir sind keine verlorene Generation!" Und mehr als die Hälfte sieht Corona auch als Chance, es in Zukunft besser zu machen.

Hitradio Ö3 hat nach einem Jahr Pandemie Anfang März die Online-Umfrage gestartet: 50 Fragen in einem interaktiven Umfragetool auf der Ö3-Homepage waren die Grundlage für einen mehrwöchigen Programmschwerpunkt. ORF-Generaldirektor Alexander Wrabetz: "Mit der jungen Generation sprechen und nicht nur über sie! Das ist das Ziel dieses multimedialen ORF-Projekts für die Generation Z. Als mediale Plattform für alle Österreicherinnen und Österreicher ist es uns sehr wichtig, vor allem auch den jungen Menschen als Sprachrohr zu dienen, ihre Meinungen, Sorgen, Wünsche und Hoffnungen zu hören und zu verstehen, wie es ihnen nach einem Jahr Pandemie geht. Ö3 stellt mit seiner großen Publikumsnähe sicher, dass die Stimme der Jungen auch gehört wird. Damit zeigt der ORF einmal mehr, dass er der Rundfunk der Gesellschaft ist – und zwar der ganzen! Und es zeigt sich auch, dass vor allem das junge Publikum vom ORF erwartet, auch auf den neuen Plattformen präsent zu sein!"

Die Ergebnisse der Umfrage "Generation … Corona!?" werden in den nächsten Tagen in allen ORF-Medien zur Diskussion gestellt. Im Zuge der Umfrage wurden auch fünf Fragen zu Mediennutzung und Erwartungen der Generation Z an den ORF gestellt. Die Antworten darauf werden im Rahmen des ORF-Public-Value-"TransFORM"-Prozesses am 18. Mai präsentiert.
stats