oe24 wird jetzt auch zur Gratis-Tageszeitung
 

oe24 wird jetzt auch zur Gratis-Tageszeitung

oe24
Niki Fellner
Niki Fellner

Ab Freitag erscheint "Österreich" weiter als Kauf-Tageszeitung, die Gratis-Ausgabe wird künftig "oe24" heißen. Beide sollen künftig in ÖAK und Media-Analyse abgebildet werden.

oe24.at, das News-Portal zur Zeitung "Österreich", wird jetzt auch zur Tageszeitung. Ab kommendem Freitag wird die tägliche Gratis-Ausgabe der Tageszeitung "Österreich" unter dem Titel "oe24" mit einer vertriebenen Auflage von 521.000 Exemplaren erscheinen.

oe24-Geschäftsführer Niki Fellner: "Unser Ziel ist es, die online bereits führende und zuletzt im Fernsehbereich so erfolgreich gestartete Marke "oe24" in der Mediengruppe Österreich auch mit einer eigenen Print-Marke auszustatten. Damit wird "oe24" zur ersten Medien-Marke in Österreich, die in allen Medien-Angeboten - Online, Print, Radio und lineares Fernsehen - gleich stark vertreten sein wird. Das ist ein wichtiger Schritt in die Zukunft der neuen cross-medialen Werbemöglichkeiten - und damit auch ein wichtiger Schritt für unsere Kunden."

"oe24" wird als Gratis-Tageszeitung (Erscheinungsweise: Montag -Freitag) ab 1. Juli auch in der Media-Analyse und in der Österreichischen Auflagenkontrolle ausgewiesen und kontrolliert werden. Die Gesamt-Reichweite und Gesamt-Auflage der Kauf-Tageszeitung "Österreich" (Montag - Sonntag) und der Gratis-Tageszeitung "oe24" sollen künftig sowohl in der Media-Analyse als auch in der Auflagenkontrolle in einer Österreich/oe24-Kombi abgebildet werden.

Eine Überlegung dahinter könnte sein, dass man sich vom gleichlautenden Titel in der Media Analyse Vorteile erwartet - zumindest war das einer der von Wolfgang Fellner geäußerten Kritikpunkte von der MA. 

stats