Observer erweitert Analyse-Abteilung
 

Observer erweitert Analyse-Abteilung

Observer

Um den steigenden Bedarf an Medienresonanz-Analysen und Media-Intelligence-Leistungen abzudecken, erweitert Observer seine Analyse-Abteilung.

Sechs neue Mitarbeiter sind zukünftig für quantitative und qualitative Medienanalysen zuständig. Das Spektrum der Analysen reicht von der Erhebung des Anzeigenpreis-Äquivalenten über Tonalitätsanalysen bis hin zu detaillierten Sponsorenauswertungen.

„Mit dem Ausbau unserer Analyseabteilung sind wir bestens gerüstet, um die steigenden Anforderungen an Medienresonanzanalysen perfekt zu erfüllen“, sagt Observer-Geschäftsführer Florian Laszlo.

(red)
stats