NZZ: Anita Zielina wird Chief Product Officer
 

NZZ: Anita Zielina wird Chief Product Officer

NZZ
Anita Zielina steigt ab 1. Jänner 2017 innerhalb der NZZ-Mediengruppe zur Chief Product Officer auf.
Anita Zielina steigt ab 1. Jänner 2017 innerhalb der NZZ-Mediengruppe zur Chief Product Officer auf.

Im neuen Jahr wird Anita Zielina Leiterin digitale Produkte aller publizistischen Bereiche der NZZ-Mediengruppe.

Anita Zielina steigt ab 1. Jänner 2017 zur Chief Product Officer auf und wird in dieser Funktion die Weiterentwicklung der bestehenden und die Entwicklung neuer digitaler Produkte der NZZ Medien wie auch der Regionalmedien übernehmen. In der neuen Rolle wird Zielina zudem Mitglied der Unternehmensleitung. Seit Mai 2015 war sie Chefredakteurin für die digitalen Produkte der NZZ.

"Indem wir diese wichtige Aufgabe an der Schnittstelle von Technologie, Redaktion und Vermarktung gruppenweit aufstellen, stärken wir den digitalen Transformationsprozess aller publizistischen Geschäftsbereiche", sagt Veit Dengler, CEO der NZZ-Mediengruppe.

Ihre Karriere begann Anita Zielina 2004 bei derstandard.at, wo sie mit dem Aufbau einer Bildungsplattform begann. Von 2007 bis 2011 leitete sie dort die Ressorts Innenpolitik und Bildung, bevor sie 2011 als erste Österreicherin für das John S. Knight Journalism Fellowship an der Stanford University ausgewählt wurde. Nach ihrer Rückkehr aus Stanford wurde sie im Oktober 2012 stellvertretende Chefredakteurin von derstandard.at und Der Standard. Im Mai 2013 wechselte sie als Digitalchefin zum Stern, im September 2013 wurde sie dort stellvertretende Chefredakteurin. Seit Mai 2015 ist sie Chefredakteurin Neue Produkte bei der Neuen Zürcher Zeitung (NZZ). Vor wenigen Wochen traf sie HORIZONT zum Gespräch, das Porträt lesen Sie hier.
stats