Nuhefendic gewinnt "Writing for CEE"
 

Nuhefendic gewinnt "Writing for CEE"

Die bosnische Autorin Azra Nuhefendic ist Gewinnerin des europäischen Journalistenpreises "Writing for CEE 2010".

Der bereits zum siebten Mal vergebene Journalistenpreis "Writing for CEE 2010" von APA und Bank Austria geht heuer an die bosnische Autorin Azra Nuhefendic. Für ihre Reportage "Der Zug", in der sie ihre Erfahrungen bei einer Zugsfahrt von Belgrad in die bosnische Hauptstadt Sarajevo beschreibt, wird Nuhefendic der mit 5.000 Euro dotierte Preis zuerkannt. Während des Bosnien Kriegs von 1992 bis 1995 war die Linie unterbrochen, nach 18 Jahren fährt nun wieder eine Lokomotive mit drei Waggons die Strecke ab.

Die in Triest lebende Autorin arbeitet für verschiedene Medien und wurde schon mehrfach für Artikel und Reportagen aus und über Südosteuropa ausgezeichnet. Diesjähriger Stargast bei der Preisverleihung war der Schriftsteller und ehemalige CSSR-Dissident ("Charta 77") Pavel Kohout, der jüngst seine Autobiografie "Mein tolles Leben mit Hitler, Stalin und Havel" veröffentlichte. Eine Selektion der besten Beiträge sowie weitere Informationen zum Preis sind unter www.apa.at/cee-award online.

stats