NR-Wahl: ATV startet Duelle Ende Juni
 

NR-Wahl: ATV startet Duelle Ende Juni

Strache gegen Stronach am 25. Juni - Glawischnig gegen Bucher am 2. Juli - Faymann und Spindelegger haben abgesagt, keine Zusage für Elefantenrunde am 22. September

Der Privatsender ATV startet seine Wahlkampfkonfrontationen bereits Ende Juni, anders als beim ORF debattiert dort allerdings nicht jeder gegen jeden. Derzeit sind - neben der Elefantenrunde im September - nur zwei Zweier-Konfrontationen eingeplant: Heinz Christian Strache (FPÖ) gegen Frank Stronach (Team Stronach) am 25. Juni und Eva Glawischnig (Grüne) gegen Josef Bucher (BZÖ) am 2. Juli. Kanzler Werner Faymann (S) und Vizekanzler Michael Spindelegger (V) haben ein Duell verweigert, wie der Sender am Dienstag mitteilte.

Eine Begründung für die Absage war von der Regierungsspitze auf APA-Anfrage vorerst nicht zu erhalten. Keine Zusage von Kanzler und Vizekanzler gibt es laut ATV-Nachrichtenchef Alexander Millecker für die Elefantenrunde der Spitzenkandidaten am 22. September. Beim Team Stronach, dessen Parteichef angekündigt hatte, an Elefantenrunden nicht teilnehmen zu wollen, hieß es am Dienstag, diesbezüglich sei noch keine Entscheidung gefallen. Stronach komme diese Woche aus Kanada zurück, dann werde man die Termine machen.

Strache gegen Stronach schon am 25. Juni

Die Zweier-Konfrontationen startet ATV jedenfalls schon am 25. Juni mit Strache gegen Stronach, am Dienstag darauf folgt dann Glawischnig gegen Bucher. Millecker begründete den frühen Termin mit der Hoffnung, dass es zu dieser Zeit noch mehr um Inhalte als um Wahlkampfphrasen gehen könnte. Moderiert werden die Gespräche von Sylvia Saringer und Meinrad Knapp, wie bei "Am Punkt" wird es auch Zuseherfragen (via Twitter, Facebook und den Blog) geben.

Mit einer Absage der Regierungsspitze für die zweistündige Elefantenrunde am 22. September würde sich Millecker jedenfalls nicht ohne weiteres abfinden. "Wir werden das entsprechend deutlich machen für die Zuseher", sagt der ATV-Nachrichtenchef. Immerhin handle es sich bei den Elefantenrunden um die "wesentlichsten Diskussionsveranstaltungen" zwischen den Spitzenkandidaten: "Ich glaube, dass die Wähler erwarten, dass sie teilnehmen." 2008 hatte die Elefantenrunde laut ATV im Durchschnitt 331.000 Seher.

(APA)
stats