now! feiert
 

now! feiert

„now!“ aus der Salzburger now! Media Verlagsgesellschaft erscheint im neunten Bestandsjahr zum 90sten Mal – Ein Geleitwort von Herausgeber & Chefredakteur Klaus Winninger und ein Interview.

Das Magazin „now!" – selbstbewusster Subtitel „Österreichs bestes Magazin für Musik & Popkultur“ begeht nach Zahlen ein Doppeljubiläum: Im neunten Jahr erscheint die neunzigste Ausgabe – ein Anlass für Herausgeber und Chefredakteur Klaus Winninger, ein paar Anmerkungen zur Positionsbeschreibung zu machen: „Neun Jahre, neunzig Ausgaben von now! – Sollte ich bei dieser Gelegenheit nicht die Werbetrommel in eigener Sache rühren? Und schwungvoll den Untertitel unseres werten Magazins oder einen anderen Werbeslogan in die Tastatur klopfen? Geschenkt. Ich halte mich bei aller Freude, dass now! mit dieser Ausgabe seinen schon neunten Geburtstag feiert, lieber zurück. Die beste Werbung für now! ist now! selbst. Anders formuliert: Wenn Sie beim Blättern und Lesen in diesen Seiten nicht merken, dass Sie eine gute, lesenswerte Zeitschrift in Händen halten, dann hätten wir etwas falsch gemacht. Was ich nicht glaube, auch wenn Sie beim Anblick von Katy Perry am Cover vielleicht kurz gestutzt haben.“  

"now!" Versammelt nicht nur eine profilierte und schachkundige Autorenschaft – beispielsweise Samir Köck („Die Presse“), Sebastian Fasthuber, Gerhard Stöger („Falter), Robert Rotifer (für den „Falter“ in London), Paul Kraker (Kultur in der ZIB 1 des ORF), Fredi Themel (auch engagiert bei der Viennale),  – sondern konnte als Titel für an der ambionierten Seite der Tonproduzenten Interessierte in der aktuellen CAWI-Print durchaus achtbare Leistungsnachweise erzielen.
Die CAWI-Print 2010 bescheinigt dem zehnmal jährlich erscheinenden Magazin ein feine Leserschaft: 52.000 Österreicher zwischen 14 und 65 Jahren (mit deutlichem Gewicht auf den 14 bis 39jährigen) lesen jede Ausgabe von now! – der WLK Weiteste Leserkreis liegt deutlich über 200.000 Lesern, beachtliche 12,6 Prozent der Österreicher zwischen 14 und 65 Jahre geben an, den Titel zu kennen. 

Herausgeber Klaus Winninger im HORIZONT-Online Gespräch zu diesen Zahlen:
„Die now! Media Verlagsgesellschaft hat mit dem now! Magazin 201erstmals an der CAWI-Print teilgenommen: zum einen, um beleg- und bewertbare Daten für das Anzeigenmarketing zu erhalten und potentiellen Anzeigenkunden zu signalisieren, dass now! für ihre Marketingbudgets eine gute Adresse ist. Zum anderen, um Auflage, Vertriebsnetz und Leserschaft und Zielgruppe besser evaluieren zu können. Hinsichtlich der Leser bestärkt uns die CAWI-Print, dass wir mit dem "now!" Magazin auf dem richtigen Weg sind, uns als erwachsenes österreichisches Qualitätsmagazin für Musik- und Popkultur zu etablieren.
Und auch bezüglich Auflage und Vertrieb bestärken unsere CAWI-Print-Daten uns darin, dass die für 2010 gesetzten Neuerungen - Optimierung des Vertriebsnetzes, sinnvoll verringerte Auflage, Investitionen in die Qualität des now! Magazins - der richtige Weg sind. Nun gilt es sowohl potentiellen neuen Lesern als auch möglichen neuen Anzeigenkunden, diese Ergebnisse entsprechend zu vermitteln.“
 
HORIZONT-Online: Wer sind nun die Leser von „now!“?
 
Winninger: „Die CAWI-Print-Ergebnisse bestätigen uns darin, dass wir die Zielgruppe von now! richtig einschätzen: Das heisst, „now!“ ist kein Jugendmagazin, für das es oft von vornherein aufgrund seiner Thematik gehalten wird. Musik- und Popkultur sind anno 2010 aber längst nicht mehr nur Jugendlichen vorbehalten, und das „now!“ Magazin ist klar als erwachsenes Magazin konzipiert. Die „now!“-Leserschaft ist zwischen circa 15 und 49 Jahren und ein Viertel davon ist unter 20 Jahren, vor allem mit guter Bildung, interessiert an neuen Trends in Kultur, Kunst und Entertainment, das Gros der „now!“-Leser ist zwischen 20 und 39 Jahren alt, wobei auch die Gruppe der bis 49-Jährigen und darüber hinaus unter unseren Lesern am Wachsen und durchaus in unserem Fokus ist.“  

HORIZONT-Online: Stichwort Vertrieb – wo überall gibt es „now!“?  

Winninger „Das „now!“ Magazin wird im Eigenvertrieb vertrieben und liegt überall dort auf, wo Menschen, die sich für Musik und Popkultur interessieren und häufig verkehren. „now!“ ist erhältlich im Tonträger- und Multimediahandel - vom kleinen Plattengeschäft bis zur Fachmarktkette, in Uni-Mensen, Konzert- und Szenelokalen, Musikhäusern, Programmkinos und so weiter. Wobei now! nicht nur in den Ballungszentren, sondern flächendeckend in ganz Österreich erhältlich ist. Für 2010 haben wir das Vertriebsnetz optimiert - und werden es 2011 weiter optimieren - und die Auflage auf eine sowohl ökonomisch als auch von der Zielgruppe her sinnvolle Dimension verringert, um vermehrt in die journalistische Qualität von now! investieren zu können. Weil „now!“ kein Gratiswegwerfmagazin sein soll, sondern eine Zeitschrift, die zwar gratis, aber etwas wert ist.“  

HORIZONT-Online: Und was tut „now!“ in Sachen Eigenmarketing?  

Winninger: „Zum einen gilt es mit zielführenden Aktionen und Kooperationen, noch mehr potentiellen „now!“- Lesern zu vermitteln, dass „now!“ entsprechend seinem Claim - „Österreichs bestes Magazin für Musik und Popkultur“ - in Sachen Musik- und Popkultur-Journalismus wirklich die erste Adresse in Österreich ist. Zum zweiten gilt es, gestärkt durch die Ergebnisse der CAWI-Print als auch durch die vorzeigbare Qualität des „now!“ Magazins vermehrt neue Anzeigenkunden zu gewinnen und Ihnen zugleich vermitteln, dass die now!-Leser über Musik und Popkultur hinaus vielfältige Interessen und Bedürfnisse haben.“ 

„now!“ gibt´s übrigens auch wohlfeil im Abo – siehe hier .  

Zum „Doppel-Neuner“ als Gruß noch ein Zitat des Herausgebers: „Wir wünschen jetzt und für die nächsten 90 Jahre ein interessantes, informatives und unterhaltsames Lesen! Stay tuned for now!“
stats