Now: Bertelsmann plant neue Digital-Plattform
 
Now

Bertelsmann plant neue Digital-Plattform

Bertelsmann

Auf dem Portal der Now Gmbh sollen Inhalte aller Mediengattungen gebündelt angeboten werden.

Bertelsmann plant eine neue multimediale Digital-Plattform, berichtet die Berliner Zeitung. Demnach arbeitet die 2019 gegründete Now Gmbh, zu der bereits die Plattformen TV Now und Audio Now gehören, an einem neuen Digital-Portal, auf dem auch Angebote der Zeitschriftentochter Gruner+Jahr sowie Bücher des Bertelsmann-Buchverlags Penguin Random House angeboten werden sollen.

Erst diese Woche hat Penguin Random House den Zuschlag für die Übernahme des amerikanischen Buchverlags Simon & Schuster bekommen. Kostenpunkt: Mehr als zwei Milliarden US-Dollar.

Geschäftsführer der neuen Digital-Plattform sind Bernd Reichart, Chef von RTL Deutschland und Bertelsmann Content-Chef Stephan Schäfer. Die Plattform, die Angebote aller Mediengattungen anbieten soll, sei entstanden, nachdem man zum Schluss gekommen sei, dass man mit TV Now angesichts der Konkurrenz durch amerikanische Streaming-Dienste nicht über Platz drei hinauskommen werde.

Ausschließlich Bertelsmann-Inhalte

Das Portal soll ausschließlich Bertelsmann-Inhalte anbieten, die sich zum großen Teil bereits monetarisiert haben, berichtet die Berliner Zeitung weiter. Startdatum ist noch keines bekannt.

stats