Norbert Oberhauser verlässt Puls 4 und macht ...
 

Norbert Oberhauser verlässt Puls 4 und macht sich selbstständig

PULS 4/Gerry Frank
Norbert Oberhauser verlässt Puls 4.
Norbert Oberhauser verlässt Puls 4.

Der Moderator will sich in Zukunft verstärkt auf Entwicklung und Produktion eigener Projekte konzentrieren.

ProSiebenSat.1 PULS 4 verliert eines ihrer prägendsten Sendergesichter: Norbert Oberhauser verlässt das Unternehmen und macht sich selbstständig. Das gab der Medienkonzern am Donnerstag in einer Aussendung bekannt. Oberhauser verlässt Puls 4 damit nach mehr als zwölf Jahren, in Zukunft will er sich verstärkt auf die Entwicklung und Produktion eigener Projekte kümmern. Einige dieser Projekte will Oberhauser aber offenbar mit ProSiebenSat.1 PULS 4 realisieren, der Konzern spricht daher auch nur von einem "Abschied auf Zeit". Oberhauser bleibe der Sendergruppe über diese Projekte auch weiterhin erhalten.

Norbert Oberhauser: "Es ist nun nach zwölf Jahren an der Zeit meinen Heimathafen Puls 4 zu verlassen und mich zu neuen Gestaden aufzumachen. Ich spüre ganz stark, dass ich mich in den nächsten Jahren intensiv um neue Projekte kümmern möchte und auch muss, die mir persönlich ebenso am Herzen liegen. Diesen Schritt gehe ich jetzt." Puls 4-Senderchef Johannes Kampel dankte Oberhauser für die jahrelange Mitarbeit.

Oberhauser war seit 2004 als Moderator bei Puls 4 tätig - damals hieß der Sender noch Puls TV. Mit ihm startete auch das Frühstücksmagazin "Café Puls" - gemeinsam mit Johanna Setzer begrüßte er sieben Jahre lang die Österreicher am Morgen. Danach wechselte er in das Vorabenprogramm zu "Guten Abend Österreich" und moderierte zudem Shows wie "Herz von Österreich" und Sendungen wie unter anderem "WIFF! - Das Wissensmagazin" und die Quiz-Show "4 gegen 4".
stats