Nominierungen für Staatspreis PR stehen fest
 

Nominierungen für Staatspreis PR stehen fest

Der PRVA wählt aus 28 Einreichungen sechs Nominierungen für den Staatspreis für Public Relations, der am 28. November im Wiener Museumsquartier verliehen wird.

Die elfköpfige Jury des PRVA (Public Relations Verband Austria) hat getagt und wählte aus insgesamt 28 Einreichungen sechs Projekte aus, die für den Staatspreis für Public Relations 2007 nominiert wurden. Zwar sei die Zahl der Einreichungen gegenüber dem Vorjahr zurückgegangen, die Entscheidung sei aber „keine leichte Aufgabe für die Jury“ gewesen, wie Juryvorsitzender Dr. Wolfgang Fingernagel mitteilt. Die Projekte werden im Rahmen der PR-Gala am 28. November im Wiener Museumsquartier präsentiert und gegen 22.00 Uhr der Sieger des diesjährigen Staatspreises für Public Relations bekannt gegeben.



Die Nominierungen zum Staatspreis PR 2007:



BAUfair! – gegen die Schattenwirtschaft


PR-Träger: Bundesinnung Bau


Externer Berater: Esprit Public Relations



A Simple Switch! Österreich schaltet um. Von der Glühlampe zur Energiesparlampe.


PR-Träger: Philips Austria



Impuls-Offensive 2007 des Arbeitsmarktservice


PR-Träger: Arbeitsmarktservice Österreich


Externer Berater: com_unit Public Relations, Unique Werbeagentur



Check Deinen Snack mit Jack the Snack


PR-Träger: Spar Österreich


Externer Berater: Alphaaffairs Kommunikationsberatung



Leserunde – Bücher verbinden Generationen


PR-Träger: Essilor Austria


Externer Berater: Haslinger, Keck.PR



Berührpunkt – Jugend ohne Netz


PR-Träger: Kinder und Jugendanwaltschaften


Externer Berater: currycom communications





(il)

stats