Nokia Marktführer bei Mobile Devices
 

Nokia Marktführer bei Mobile Devices

Nokia übernimmt nach den Mobiltelefonen nun auch die Marktführerschaft bei Handhelds und Handys mit Organizer-Funktionen.

Das finnische Telekommunikationsunternehmen Nokia übernimmt in Westeuropa nach den Mobiltelefonen nun auch die Marktführerschaft bei Handhelds und Handys mit Organizer-Funktionen. Dies ergab eine Studie des britischen Marktforschungsunternehmens Canalys, in der die Verkaufszahlen für Handhelds, Smartphones und Handys - mobile devices - mit erweiterten Funktionen zusammengefasst wurden.

Nokia erreichte mit 152.335 Geräten verkauften Geräten einen Marktanteil von 28,3 Prozent Palm verkaufte 108.445 Geräten, bei Marktanteil 20,2 Prozent. Das bedeutet gegenüber dem Vorjahr einen Verlust um 17,9 Prozentpunkte. Mit 6,7 Prozentpunkten Steigerung, liegt Compaq mit 12,4 Prozent Marktanteil an dritter Stelle. Die Verkaufszahlen fielen um 16 Prozent gegenüber dem dritten Quartal 2000. Allerdings wurden in den ersten drei Quartalen 2001 33 Prozent mehr Geräte verkauft als im Vergleichszeitraum des Vorjahres. Nokias Erfolg sei Ergebnis der Markteinführung des Smartphones "9210 Communicator" im Juli. Viele Palm-Kunden würden auf weitere Zusatzfunktionen warten.

(

stats