NÖ Pressehaus steigt aus LW aus
 

NÖ Pressehaus steigt aus LW aus

Erwin Goldfuss übernimmt die 51 Prozent des NÖ Pressehauses.

"NiederösterreichischenDas Niederösterreichische Pressehaus (unter anderem Medieninhaber der Nachrichten", "NÖN") trennt sich von seiner Mehrheitsbeteiligung an der LW Werbe- und Verlagsgesellschaft. Die 51 Prozent des NÖ Pressehauses übernimmt der geschäftsführende Gesellschafter der LW, Erwin Goldfuss, der bislang die übrigen 49 Prozent innehatte und nun Alleineigentümer ist. NÖN-Geschäftsführer Harald Knabl erklärt gegenüber HORIZONT: „Die LW hat schon länger nicht mehr zum Portfolio des Niederösterreichischen Pressehauses gepasst. Erwin Goldfuss hat uns nun einen sehr vernünftigen Vorschlag gemacht, der den geplanten Ausstieg perfekt gemacht hat.“

Die LW Werbeagentur und Verlagsgesellschaft mit Sitzen in St. Pölten und Wien gibt unter anderem die Magazine "Universum", "Vinaria", "Sportzeitung", "Land der Berge", "Radwelt" und "Laufsport" heraus. LW-Geschäftsführer Erwin Goldfuss gegenüber HORIZONT: „Für uns bedeutet dieser Schritt vor allem mehr Flexibilität für die beiden Bereiche Verlag und Agentur. Wir erwarten uns durch die Herauslösung aus dem Konzern Zusatzgeschäft und Kostensenkungen."

Die LW Agentur und Verlagsgesellschaft beschäftigt 40 angestellte Mitarbeiter, erwirtschaftet einen konsolidierten Netto-Umsatz von rund acht Millionen Euro. Über den Kaufpreis der Anteile vereinbarten beide Seiten Stillschweigen. An beiden Standortensoll weiter festgehalten werden.
stats