Noch mehr "Tips" für Niederösterreich
 

Noch mehr "Tips" für Niederösterreich

Gratiszeitung des Medienhauses Wimmer launcht neue Regionalausgaben für drei NÖ-Bezirke.

Die Gratiswochenzeitung Tips (Medienhaus Wimmer, Oberösterreichische Nachrichten) ist seit Längerem im benachbarten Niederösterreich aktiv: Bereits 2002 startete man in Amstetten, 2007 folgte die Regionalausgabe Melk und im letzten Jahr jene für Ybbstal und Scheibbs. Seit 24. März ist die Gratiswochenzeitung auch in den Bezirken Krems, Horn und Waidhofen an der Thaya mit eigenen Ausgaben präsent. In Oberösterreich sowie im Bezirk Amstetten erscheint Tips jeden Donnerstag – in allen anderen niederösterreichischen Bezirken alle zwei Wochen. Mit nun insgesamt 22 eigenständigen Regionalausgaben positioniert sich die Gratiszeitung als „medialer Nahversorger“. Getreu dem Claim „total regional“ liefert Tips seinen Lesern Meldungen aus der Region in den Ressorts „Land & Leute“, „Wirtschaft & Politik“, „Leben“ und „Sport“. Zudem bietet das Ressort „Das ist los“ eine Veranstaltungsübersicht aus der Region.

Weitere Expansion
Tips-Chefredakteur und Geschäftsführer Josef Gruber: „Wir sind in Niederösterreich sehr gut unterwegs und können sehr zufrieden sein.“ Vor allem in den Bezirken Amstetten und Melk sei Tips sehr gut etabliert. Doch die Expansion in Niederösterreich soll weitergehen. Gruber: „Unser Ziel ist es, auch in Niederösterreich die Marktposition von Tips Oberösterreich zu erreichen.“ Dort erzielt das Medium laut RegioPrint 2010 eine Reichweite von 70 Prozent – die höchste, die „je für ein Printmedium in Oberösterreich gemessen wurde“, wie Gruber betont. Zum Start der drei neuen Ausgaben lancierte Tips in den neuen Regionen auch eine Plakatkampagne. Auf 16- und 24-Bogen-Plakaten wird etwa „Horn ist da! Tips – Ihre neue Gratis- Regionalzeitung!“ kommuniziert. Dazu gibt es Printanzeigen und Hörfunkspots auf HiT FM.
stats