Nike Alpine wird aufgelöst
 

Nike Alpine wird aufgelöst

Aufgrund von Umstrukturierungen wird Nike Alpine – Österreich, Kroatien, Slowenien – mit einer weiteren bislang eigenständigen Nike-Verkaufsregion zu Nike CEMEA verschmolzen.

Nike legt die bislang eigenständig gemanagten Regionen Nike Alpine, mit Österreich, Kroatien, Slowenien mit Nike CEE&AMET – Zentralosteuropa, Afrika und Naher Osten zu der Region Nike CEMEA – Mittel- und Osteuropa, Naher Osten und Afrika – zusammen. Die Zusammelegung soll mit 15. Jänner 2003 vollzogen werden.



Hauptsitz von Nike CEMEA wird in Hilversum bei Amsterdam im europäischen Headquarter sein. In der neustrukturierten Region werden die Niederlassungen in Österreich, der Schweiz, Polen, Ungarn, der Tschechischen Republik, der Slowakischen Republik, in Israel sowie der Türkei und Südafrika weitergeführt. In Österreich werden wie bisher auch die Märkte Slowenien und Kroatien betreut.



Geschäftsführer von Nike CEMEA ist Willem Haitink. Der bisherige Region Manager von Nike Alpine, Pier Paolo Righi, wird Geschäftsführer von Central Europe & Partners. Michaela Wingert managt das Nike-Business in Österreich, Slowenien und Kroatien.



stats