Niedermeyer will Online-Umsatz verdoppeln
 

Niedermeyer will Online-Umsatz verdoppeln

Gesamtumsatz soll im Jahr 2001 etwas über 4 Milliarden Schilling ausmachen. Der Internet-Shop hat im Jahr 2000 etwa 31 Millionen Schilling verdient.

3,96 Milliarden Schilling hat die Niedermeyer GmbH – seit zwei Jahren zu hundert Prozent im Eigentum von max.mobil – im vergangenen Geschäftsjahr umgesetzt. Für das laufende Geschäftsjahr planen die beiden Geschäftsführer Christian Stranzl und Stefan Marolt trotz des Verkaufs des Optik-Geschäfts, "etwa über vier Milliarden Schilling" umzusetzen. Der Online-Shop hat im Jahr 2000 etwa 31 Millionen Schilling verdient und soll seinen Umsatz während des heurigen Geschäftsjahres verdoppeln. Rein mengenmäßig werden Vor allem CD-Rohlinge und Druckerpatronen über die Netz-Adresse www.niedermeyer.at verkauft. Hauptumsatzträger im Online-Bereich ist aber die Hardware – angefangen von Notebooks und bis zu Digitalkameras.


(rs)

stats