"Newsweek" für einen Dollar verkauft
 

"Newsweek" für einen Dollar verkauft

Für den symbolischen Preis von einem Dollar übergab die Washington Post das US-Nachrichtenmagazin "Newsweek" samt zehn Millionen Dollar Schulden an Sidney Harman.

Das US-Nachrichtenmagazin "Newsweek" wurde in diesem Sommer für den symbolischen Preis von einem Dollar verkauft, wie der Verlag Washington Post in einer heutigen Pflichtmitteilung mitteilte. Übernommen hatte das Traditionsblatt der 91-jährige Gründer des Audio-Spezialisten Harman International Industries, Sidney Harman. Es wurde zwar vermutet, dass er nicht viel bezahlte, dass das Blatt praktisch verschenkt, überraschte aber doch. Die früheren Besitzer hatten sich zudem bereit erklärt, zehn Millionen Dollar an Schulden und die bestehenden Pensionsverpflichtungen zu übernehmen.

(Quelle: APA/AP)
stats