News vergibt erstmals Alfred-Worm-Preis
 

News vergibt erstmals Alfred-Worm-Preis

Einreichungen für den neuen Preis, der investigativen Journalismus auszeichnet, nimmt die Verlagsgruppe bis zum 30. April 2008 entgegen.

Im Andenken an den am 5. Februar 2007 verstorbenen Alfred Worm ehrt die Verlagsgruppe News heuer zum ersten Mal investigative Journalisten mit dem Alfred-Worm-Preis. Ausgezeichnet werden, ganz im Sinne Worms, unabhängige und kritische journalistische Beiträge, die in österreichischen Printmedien publiziert wurden. Die Einreichfrist endet am 30. April 2008, die Preisverleihung ist für September 2008 geplant. Eine unabhängige Jury von Journalisten prämiert zusätzlich die beste Fotoreportage sowie die beste Dokumentation mit den Alfred-Worm-Sonderpreisen.

Oliver Voigt, Herausgeber und Vorsitzender der Geschäftsführung der Verlagsgruppe News, betont die Sinnhaftigkeit der Auszeichnungen: "Wir möchte junge Kolleginnen und Kollegen anspornen, das Erbe Alfred Worms aufzunehmen und die Kontrollfunktion und die kritische Funktion der Medien in besonderer Weise weiter zu führen". Der Alfred-Worm-Preis ist mit 10.000 Euro dotiert, die Sonderpreise mit je 5.000 Euro.

(so)

stats