"News": Ainetter übernimmt mit Juli
 

"News": Ainetter übernimmt mit Juli

Bogocz: "Versierten Medienprofi gewonnen" - Pelinka wird Herausgeber - Schleichender Übergang ab 20. Juni

Bei "News" tut sich dieser Tage Entscheidendes: Wie HORIZONT online am Montagnachmittag erfuhr, wird der frühere "Heute"-Chefredakteur Wolfgang Ainetter mit 1. Juli fix die Chefredaktion des Wochenmagazins übernehmen. Peter Pelinka, der diesen Job bisher innehatte, wird wie berichtet zum Herausgeber aufsteigen. Eine schleichende Übergabe soll ab 20. Juni erfolgen.

Ainetter hatte im November des Vorjahres seine Funktion bei "Heute" zurückgelegt, Zwistigkeiten mit Eva Dichand wurden kolporiert, was diese jedoch in Abrede stellte.

Die stellvertretende "News"-Chefredakteurin Corinna Milborn hat unterdessen am Wochenende via Twitter bekannt gegeben, die Zeitschrift zu verlassen. „Ich verlasse News demnächst (aber nicht gleich). Weiteres im Herbst!“, schrieb die Journalistin. Mit Ainetter habe das aber nichts zu tun.

Karriere bei Worm begonnen

Der gebürtige Tiroler Ainetter war bereits er von 1996 bis 2005 bei "News" tätig gewesen. 2005 wechselte er zur deutschen Tageszeitung "Bild", wo er bis Februar 2011 das Ressort Nachrichten leitete. Danach leitete er die Gratiszeitung "Heute". Er studierte in Innsbruck Germanistik und Philosophie und begann seine journalistische Karriere in der Lehrredaktion unter Alfred Worm.

Bogocz dankt Pelinka

"Ich danke Peter Pelinka für sein langjähriges, herausragendes Engagement und die vertrauensvolle Zusammenarbeit und freue mich, dass er die Geschicke von 'News' als Herausgeber weiterhin aktiv mitgestalten wird", erklärte Axel Bogocz, Vorsitzender der Geschäftsführung der Verlagsgruppe News am späten Nachmittag in einer Aussendung. "Mit Wolfgang Ainetter haben wir einen versierten Journalisten und Medienprofi gewonnen, der mit 'News' bestens vertraut ist und der sich in der österreichischen Medienlandschaft hervorragend auskennt“, sagte er.
stats