New York: Gala für die weltweit besten Geschä...
 

New York: Gala für die weltweit besten Geschäftsberichte

Mit ARC-Awards bereits ausgezeichnete Geschäftsberichte aus Österreich gingen bei der "Kür der Besten unter den Besten" im Ritz-Carlton Hotel leer aus.

In jeder eingereichten Kategorie ein oder mehrere Preise in Gold, Silver oder Bronze - dieses Traumergebnis erreichte am Donnerstag, dem 7. August die Agentur Paragraphs Design bei der Gala zum 17. ARC Award in New York. Mit der nicht zu überbietenden Gewinnrate von 100 Prozent konnte die Agentur aus Chicago den ARC Titanium Achievement Award einheimsen.

Zu der Gala, die im großen Ballsaal des Ritz-Carlton Hotels am Manhattaner Battery Park stattfand, war auch eine Delegation aus Österreich angereist. Obwohl die Geschäftsbericht der Telekom Austria, bauMax, der AMAG, der UBM Realitätenentwicklung AG, des Flughafen Wien, der RWA (realisiert von der Mensalia Unternehmensberatungs AG bzw. von Büro X Wien) und der Hypo Alpe-Adria Bank (realisiert von der ECC Publico) insgesamt 18 Preise gewannen, reichte es nicht für einen so genannten Grand Award. Für diese Preis treten die Gold Award-Gewinner gegeneinander an. Insgesamt wurden 1700 Arbeiten aus 21 Ländern für den ARC-Award, den weltweit wichtigsten Wettbewerb für Geschäftsberichte, eingereicht.

"Der Gewinn des Grand Award wäre nur noch das Sahnehäubchen gewesen", meint Max Rabl, Leiter der Unternehmensmedien der Telekom Austria. Es sei erfreulich, dass der Geschäftsbericht in vier verschiedenen Kategorien, nämlich der Königsdisziplin Financial Data (Gold), Overall Annual Report (Silber), Photography (Bronze) und Online Annual Report (Bronze) einen Award bekommen habe. "Das zeigt, dass der Bericht allgemein sehr gut gelungen ist", so Rabl.

(rs)

stats