Neustart für Boomerang Medien GmbH
 

Neustart für Boomerang Medien GmbH

Nach der Insolvenz Anfang Februar geht die im Zwangsausgleich befindliche Freecardfirma Boomerang gemeinsam mit Young Enterprises, HC-Marktservice und Ueberreuter neue Wege.

Nach turbulenten zwei Monaten geht die Freecardfirma Boomerang Medien GmbH mit reduziertem Team und neuen Partnern wieder an den Start. Nach einem Insolvenzantrag am 1. Februar 2002 ging Boomerang am 9. April in Zwangsausgleich auf unbestimmte Zeit. Neuer Manager ist Michel von Stralen, der mit einem reduzierten Team (Bernd Neuhart, Birgit Havel und Gorana Babic) vom Young Enterprises-Büro aus (Althanstasse 47, 1090 Wien) operiert. Young Enterprises wird als Vermarktungspartner ein crossmediales Jugendkonzept mitgestalten, weitere Boomerang-Partner sind HC-Marktservice (Distribution) und die Korneubuger Druckerei Ueberreuter (Produktion). Um Zuversicht zu demonstrieren bietet Boomerang für die nächsten zwei Monate allen Kunden einen Rabatt von 25 Prozent auf alle Netze (Freecards, Schoolcards, Uni- und Szenelightposter) an.

(cc)


stats