Neun Live in der Gewinnzone
 

Neun Live in der Gewinnzone

Der Mitmachsender Neun Live schrieb früher als geplant schwarze Zahlen.

Der Mitmachsender Neun Live, vormals tm3, schreibt im Mai 2002 zum ersten Mal in der siebenjährigen Sendergeschichte einen operativen Gewinn. Vor allem bei den Anrufen liegt der Sender mit 17,2 Millionen Anrufen deutlich über den elf bis zwölf Millionen pro Monate, die der Sender für den break even benötigen würde. Laut Senderchefin Chritiane zu Salm hat der Sender damit ein Jahr früher als geplant die Gewinnschwelle erreicht. Neue Live liegt mit Bruttowerbeerlösen von rund 1,7 Millionen Euro im Mai 2002 ebenso deutlich über dem Vorjahresmonat (120 Prozent) wie beim Bruttoreiseumsatz der Reiseverkaufsshow 'sonnenklar' mit 6,1 Millionen Euro (plus 526 Prozent).

(as)


stats