Neuhauser will TV-Werbebeschränkungen aufweic...
 

Neuhauser will TV-Werbebeschränkungen aufweichen

Dr. Walter Neuhauser, neuer Präsident der EGTA, will das Segment Fernsehwerbung deregulieren.

Eines seiner Ziele als Präsident der EGTA (European Group of Television Advertising) sei es, so Dr. Walter Neuhauser, die Fernsehwerbung stärker zu deregulieren. Laut Neuhauser, langjähriger Geschäftsführer des Vermarkters IP Deutschland und nun Präsident von IP Networks, mache es keinen Sinn, die Werbegrenzen im Fernsehen mit zwölf Minuten pro Stunde festzulegen. Neuhauser fordert mit Blickrichtung Brüssel eine größere Liberalisierung was Werbezeiten –dauer anbelangt. Das beste Regulativ seien laut Neuhauser ohnedies die Zuseher, die bei zuviel Werbung zu anderen Sendern wechseln würden. Zudem will sich Neuhauser für eine Vereinheitlichung der Gesetze zum Thema Fernsehwerbung einsetzen, beispielsweise das Fallen de Verbots fürSplitscreen-Webrungin einzelnen Ländern.



Neuhauser will aber auch den Kampf gegen Werbeverbote forcieren: "Ich glaube, dass die EGTA in Brüssel in Hinblick auf Werbeverbote auch eine ganz wichtige Lobbyingfunktion für die Werbewirtschaft wahrnimmt."

(as)


stats