Neues und Aktuelles rund um Beach Volleyball
 

Neues und Aktuelles rund um Beach Volleyball

Weiterführung bis 2016 gesichert und Action @ the Beach seit 2. August - so läuft es am Wörthersee.

Seit 2. August und bis 7. August findet am Wörhersee zum 15. Mal der A1 Beach Volleyball Grand Slam presented by Volksbank statt. Das Großevent, vor 15 Jahren initiert von Hannes Jagerhofer zieht jährlich rund 100.000 Besucher an.
Das 3,6 Millionen Euro-Event tragen seit jeher das Land Kärnten, die Stadt Klagenfurt mit einem (bisherigen) Anteil von 900.000 Euro, sowie zu einem Gutteil die Sponsoren, darunter die beiden Hauptsposoren A1 (seit elf Jahren dabei) und Volksbank (seit drei Jahren dabei), sowie die sechs weiteren Großsponsoren Zipfer, Rauch, Eskimo, Römerquelle, smart und Red Bull.

Weiterhin Unterstützung vom Land Kärnten für Jagerhofer
Zum Startschuss konnte Jagerhofer den Fortbestand des Events von 2013 bis 2016 an der gewohnten Location verkünden. Damit einher geht auchdie finanzielle Unterstützung des Events durch ein Bundesland, das im Moment mit einem riesigen Schuldenberg kämpft.
Das Land Kärnten und die Stadt Klagenfurt werden den bisher mit insgesamt 900.000 Euro geförderten Grand Slam ab 2013 mit rund 800.000 Euro jährlich unterstützen. Darauf haben sich Landeshauptmann und Sportreferent Gerhard Dörfler, Tourismusreferent LR Josef Martinz, Eventer Hannes Jagerhofer und Kärnten Werbung-Geschäftsführer Christian Kresse verständigt.
Um hier auch Gutes zu tun hat man sich darauf verständigt jährlich rund 40.000 Euro für Sozialprojekte für Kinder, ältere Menschen oder Behinderte einzusetzen.
(Mit dieser Thematik hat sich die Standard-Journalistin Elisabeth Steiner kritisch auseinander gesetzt, siehe hier).
Außerdem wird das Event in Zukunft auf Juli vorverlegt, um in der Vorsaison Gäste nach Kärnten zu bringen.

Kunst und weitere Neuerungen am Beach
Das Event selbst ist am 2. Juli gestartet mit neuen Attraktionen, wie einem von Hauptsponsor A1 zur Verfügung gestellten Bagjump in der Trade Village - ein riesiges Luftkissen auf das sich, wer es wagt, aus neun oder 15 Meter Höhe stürzen kann.
Weiters wurde gestern "Art @ the Beach" eröffnet, eine Kunstschau zusammengestellt von der steirischen Galeristin Lisa Kandlhofer. Die Ausstellung junger Kunst in den VIP-Bereich des Beach Volleyball Grand Slams zeigt von 4. bis 7. August nationale und internationale Kunst von sieben Künstlern aus Los Angeles, San Diego, Berlin sowie Graz, Puchberg und Wien. Rund 250 Gäste begutachteten die gezeigten Werke, die von Street Art über Malerei bis zu Fotografie reichen. Der niederösterreichische Künstler Voka zeigte eine Live Painting-Performance.
Seit 2010 sind der VIP-Bereich und die Do & Co-Gastronomie in einem zweistöckigen, 2000 Quadratmeter großen Zelt der Firma Röder untergebracht. Die Werke werden auf beiden Etagen des Zeltes präsentiert. Kandlhofer zeigt in Kooperation mit Escapeism Werke von des Grazers Meapi, von Street Artist Retna aus Los Angeles, Fotografien von Lies Maculan, Malerei, Zeichnungen und Videoanimationen des US-Amerikaners Stephen Tompkins, Schablonenarbeiten des Berliner Künstlers XOOOOX, sowie Malerei von Markus Bacher.
Gespannt sein darf man darauf wie Jagerhofer das 15-Jahre-Jubiläum feiern wird, denn das wird noch geheim gehalten.

Das Who is Who @ the Beach
Gäste aus Wirtschaft und Society am Event bisher waren unter anderen Hanno Soravia, Claudia Haider, Niki und Kathi Schullin, Frank van der Heijden (Coca Cola HBC Austria GmbH), Susanne Speil (A1 Telekom Austria AG), Ewald Url (Volksbank), Manfred und Maria Bockelmann und Adolf Kulterer, Wolfgang Altermann (GF Kronen Zeitung), Hannes Ametsreiter (Generaldirektor A1 Telekom Austria), Bundesministerin Doris Bures, Uschi & Wolfgang Fellner (Herausgeber Österreich Zeitungsverlag GmbH), KR Peter Hanke (Geschäftsführer Wien Holding GmbH), Robert Hohensinn (Red Bull GmbH), Monika Kircher-Kohl (CEO Infineon Technologies Austria AG), Paul Koch (GF Kika MöbelhandelsgembH), Frank Kretzschmar (CEO Media-Saturn Österreich), Franz Prenner (Geschäftsführer ORF Enterprise GmbH & Co KG), Alexander Sperl (CCO A1 Telekom Austria), Hans Tschuden (Finanzvorstand Telekom Austria Group), Gerald Wenzel (Generaldirektor Österreichische Volksbanken AG) und Alexander Wrabetz (Generaldirektor ORF).

Side-Events - Party oder wer partizipiert rundum
Außerdem gibt es wieder eine Menge Side- und sonstige Events - auch andere Eventmacher partizipieren am Wörthersee mit: Am 4. August macht die DocLX Stars & Players Party in der Fabrik Saag den Auftakt. Weiters gibt es ein Konzert des DSDS-Siegers Pietro Lombardi auf der Seebühne in Klagenfurt. Am Freitag findet kein offizieller Side Event statt jedoch die Beach Party von Sponsoringpartner Ö3 auf dem Campus der Uni Klagenfurt. Im Casino Velden steigt der VIP-Side Event, die Casino Club Night. Am Samstag lässt sich bei der Bacardi Beach Circus auf der Uni Klagenfurt abfeiern, sowie am VIP-Side Event Saturday Night Fever powered by friends4friends im Schloss Loretto. Außerdem findet am Samstag das Red Bull Brandwagen & Hitradio Ö3-Geheimkonzert mit Sido statt. Am Sonntag läuft die DocLX Champions Night in der Fabrik Saag als Abschluss des Party-Wochenendes.

Für Jagerhofer, erzeugen die tausenden jungen Menschen, die jubeln und feiern, noch heute „Gänsehautfeeling“ und treiben ihn zu weiteren Schritten. „Ein zweites großes Turnier zu holen, ist ein Konzept, das bestimmt auch den Sponsoren gefallen könnte“, glaubt Jagerhofer.
stats