Neues Trio für "Guten Abend Österreich"
 

Neues Trio für "Guten Abend Österreich"

Puls 4-Newssendung startet am 9. Februar mit dem Trio Nehiba, Geiginger, Mord. Quotenziel noch nicht erreicht.

"Guten Abend Österreich - Die AustriaNews-Show live aus dem Puls 4-Center" ist seit 21. Jänner täglich zu sehen - und startet am Samstag, den 9. Februar mit dem zweiten Moderatorenteam: Christian Nehiba, Gundula Geiginger und Sabine Mord.

Damit erhalten Corinna Milborn, Thomas Mohr und Norbert Oberhauser  Verstärkung und die jeweils drei Moderatoren wechseln sich ab sofort wöchtlich ab (Samstag bis Freitag). Christian Nehiba, der seit 2010 als Sportchef und Moderator bei Puls 4 tätig ist, übernimmt den Part des Main-Anchors. Damit erweitert er seine Moderationstätigkeit in den News-Bereich. Nehiba moderiert auch weiterhin die UEFA Champions League.

Gundula Geiginger, bereits bekannt aus den AustriaNews Sendungen, wird die Zuseher als News-Anchor-Woman über die aktuellsten Geschehnisse aus Wirtschaft, Politik und Weltgeschehen informieren. Sabine Mord übt ihre Society-Kompetenz ab sofort als Lifestyle-Anchor in "Guten Abend Österreich" aus und berichtet über Service,- und Lifestyle-Themen, sowie über nationale und internationale People-News.

Die siebentägige News-Sendung ist wochentags einstündig zu sehen, am Wochenende dauert sie eine halbe Stunde. Die Wetter-Expertinnen Barbara Fleissner und Verena Schneider, sowie die Puls 4-Sportmoderatoren Christian Baier und Phillip Hajszan sind fixer Bestandteil der täglichen Sendung.

Quoten noch überschaubar


Quoten seit Start des Formats: Durchschnittlich 36.000 Seher und zwei Prozent Marktanteil in den ersten zwei Wochen, Höchststand waren drei Prozent Marktanteil oder 56.000 Seher am 2. Tag laut Teletest - also eher noch überschaubare Werte.

"Die Quoten der neuen Sendung „Guten Abend Österreich“ liegen über dem bisherigen Niveau des Vorabends", kommentiert Senderchef Markus Breitenecker die Daten optimistisch: "Das Ziel bleibt es, diesen Sendeplatz durch den stetigen Aufbau des neuen Puls 4-Formates zu beleben. Mit der neuartigen 3er Moderationsform sowie spannenden Publikumsgästen bietet die tägliche Sendung eine umfangreiche Informationsquelle für alle Österreicher. Das langfristige Quoten-Ziel ist es 2014, mit 'Guten Abend Österreich' auf Senderschnitt zu performen". Der Senderschnitt wäre bei Quoten rund um 3,5 bis vier Prozent.
stats