Neues Konzept für den Quotenflop "ran"
 

Neues Konzept für den Quotenflop "ran"

Nach deutschen Zeitungsberichten gibt es Überlegungen für ein neues Sendungskonzept rund um die floppende Fußballsendung "ran".

Nach Berichten der "Frankfurter Allgemeinen Zeitung" und der "Bild- Zeitung" gibt es in der Kirch-Gruppe bereits Überlegungen, ab der Frühjahrssaison an Samstagen zwei Fußball-Sendungen auf SAT.1 auszustrahlen. Sollte sich die auf 20.15 Uhr verlegte Fußball-Show "ran" weiterhin als Quotenflop erweisen, könnte es aus rechtlichen Gründen frühestens ab Jänner 2002 ein neues Sendungsmodell für Fußballberichte auf. Denkbar wäre ein Zusammenfassung der Spiele zwischen 18.00 und 20.00 Uhr sowie ein längeres Bundesliga-Magazin um etwa 22.00 Uhr. Als Sender kämen neben dem privaten SAT.1 (für beide Formate) auch das ZDF (für die späte Zusammenfassung) und die ARD (für die frühe Kompaktsendung) in Frage. (as)

stats