Neues Gay-Magazin "G-Mag" am Start
 

Neues Gay-Magazin "G-Mag" am Start

Der Berliner Jackwert Verlag hat ein neues Kaufmagazin für die schwule Zielgruppe in Deutschland, Österreich und der Schweiz gelauncht.

"GIB" bekommt Konkurrenz in der Trafik. Denn der Berliner Jackwert Verlag hat dieser Tage ein neues, professionelles Kaufmagazin für die schwule Zielgruppe auf den Markt gebracht. Der Name: "G-Mag - Das moderne Gay-Magazin". Weit entfernt positioniert von Anzeigenblatt und Porno-Postille will sich das Blatt inhaltlich und optisch in Augenhöhe mit Focus, Stern und Vanity Fair präsentieren. "Wir beweisen, dass auch schwule Medien professionell gemacht werden können", argumentiert Chefredakteur Andreas Hergeth, "unsere Zielgruppe verlangt mehr als Termintipps und Nacktfotos". G-Mag setzt auf modernen Look, starke Themen und trendige Optik. Auf den 116 Seiten Erstlingswerk finden sich große Reportagen, Personality-Stories und unterhaltsamer Service inklusive Szene-Adressen und Testreports.


G-Mag erscheint zweimonaltich mit einer Auflage von 40.000 Exemplaren in Deutschland, Österreich und der Schweiz. Der Copypreis liegt bei 4,90 Euro.

(dodo)

stats