Neuerliches Nächtigungsplus im Burgenland
 

Neuerliches Nächtigungsplus im Burgenland

Nach wie vor führt das Burgenland das österreichische Bundesländer-Ranking bei den Steigerungsraten an.

Der Burgenland Tourismus blickt auch für das abgelaufene Geschäftsjahr 2002 auf ein Nächtigungsplus von 1,3 Prozent zurück. Erfreuliches Detail bei der Auslandsstatistik: die östlichen Nachbarländer entdecken die Urlaubsfreuden des Burgenlandes. Am Inlandsmarkt konnte eine Steigerung um 4 Prozent erreicht werden. 2,4 Prozent mehr Besucher als 2001 kamen aus dem Ausland. Dabei liegen vor allem Polen, Ungarn und die GUS-Staaten voran. Dass die Qualitätsoffensive Früchte trägt, zeigt auch die Unterbringungsstatistik. Der Großteil der Gäste übernachtet in Vier- und fünf-Stern-Betrieben. Die stärksten Zuwächse verzeichnen aber die Drei-Stern-Betriebe.

(spr)

stats