Neuer Radiosender für Wien - oder nicht
 

Neuer Radiosender für Wien - oder nicht

KommAustria startet Ausschreibung - Antragsfrist bis 25. Oktober

"Ja es ist richtig, wir schreiben eine Lizenz in Wien aus", bestätigt KommAustria-Leiter Michael Ogris gegenüber HORIZONT online einen entsprechenden Bericht des "Standard". Am Donnerstag wird die Auschreibung der Übertragungskapazität 103,2 MHz in Wien veröffentlicht - die Frist für Antragsteller läuft bis 25. Oktober 2012.

Wie beim letzten Vergabeverfahren in Wien ist auch diesmal wieder mit einem großen Andrang um die auf zehn Jahre befristete Zulassung zu rechnen. Die KommAustria entscheidet dabei nach den Auswahlgrundsätzen des Privatradiogesetzes - dabei geht es grob formuliert darum, welches Konzept einen größeren Beitrag zur bestehenden Meinungs- und Programmvielfalt im Versorgungsgebiet leistet. Auch die Frage, wer mehr eigengestaltete Sendungsinhalte on air bringt, kann für die KommAustria entscheidend sein.

Es muss aber auf dieser Frequenz nicht zwingend ein neuer Radiosender entstehen, die KommAustria hat auch die Möglichkeit, diese Frequenz, die - was ihre technische Reichweite für den Großraum Wien betrifft - als eher schwach gilt, einem bereits bestehenden Sender zur "Verdichtung" der Versorgung eines bestehenden Senders zuzuteilen.

Die gegenständliche Frequenz war in den vergangenen Jahren als kurzfristig zugeteilte "Eventlizenz" im Einsatz. Auf Basis des Antrages eines bestehenden Marktteilnehmers auf eine dauerhafte Zulassung, hat sich die KommAustria entschlossen, die Frequenz jetzt fix zu vergeben. 

In der Vergangenheit wurde die Eventfrequenz meist von LoungeFM bespielt, dessen Geschäftsführer Florian Novak sich wiederholt erfolgreich - und sehr zum Ärger der Wiener Mitbewerber - um kurzfristige Lizenzen parallel zu Events in Wien bemüht hatte. LoungeFM verfügt bereits über analoge Lizenzen in Oberösterreich und Kärnten und ist auch via Digitalradio in Deutschland zu empfangen. Der Antrag auf dauerhafte Zulassung stammt aber nicht von LoungeFM.
stats