Neuer Radiosender für die Hauptstadt: "Welle ...
 

Neuer Radiosender für die Hauptstadt: "Welle 1 Wien"

Fotolia/brat82
Die technische Reichweite beträgt etwa 530.000 Hörer.
Die technische Reichweite beträgt etwa 530.000 Hörer.

Die Medienbehörde KommAustria hat einem neuen Privatradiosender für Wien die Zulassung erteilt.

"Welle 1 Wien" ist ein Sender der Welle Salzburg GmbH und erhielt eine auf zehn Jahre befristete Lizenz für das Verbreitungsgebiet "Wien Innere Stadt (Donaukanal)" auf der Frequenz 102,1 MHz. Die Zulassung von "Superfly" wurde um zehn Jahre verlängert, teilte die Behörde mit.

Die technische Reichweite beträgt etwa 530.000 Hörer. Bisher war die Frequenz immer nur temporär für Eventradioprogramme genutzt worden. "Welle 1 Wien" plant ein "modernes Pop-Radio im Hot AC-Format mit hohem Lokalbezug für ein junges, urbanes Publikum", zitierte die Behörde aus dem Antrag. Der Anteil österreichischer Produktionen im Musikprogramm soll über zehn Prozent betragen, der Wortanteil bis zu maximal 30 Prozent.

Ausschlaggebend für die positive Entscheidung der KommAustria sei die Festlegung "auf einen maßgeblichen Wiener Lokalbezug des künftigen Programms, sowohl im Wort- als auch im Musikanteil" gewesen. Die Behörde räumt zwar ein, dass es ansonsten "durchaus Überschneidungen des neuen Programms mit bereits am Wiener Markt existierenden Angeboten geben wird". Allerdings wäre das bei den anderen Bewerbern - zwei weitere Antragsteller waren bis zuletzt im Rennen - ebenso der Fall gewesen. Rechtskräftig ist der Bescheid noch nicht.

Die Superfly Radio GmbH wird auch in den nächsten zehn Jahren in Wien auf der UKW-Frequenz 98,3 MHz ihr Programm verbreiten können. Die derzeitige Zulassung läuft am 28. Juni 2017 aus, daher musste sie die KommAustria neu ausschreiben. Es gab drei Mitbewerber, doch die Behörde beurteilte "das Programm von 'Superfly' erneut als den im Verhältnis größeren Beitrag zur Meinungs- und Medienvielfalt auf dem Wiener Radiomarkt". Auch dieser Bescheid ist noch nicht rechtskräftig.
stats