Neuer Masterstudiengang für Journalisten ab H...
 

Neuer Masterstudiengang für Journalisten ab Herbst 2008

Vier Journalismusausbildungsstätten in Österreich, Deutschland und der Schweiz starten einen gemeinsamen Crossmedia-Studiengang.

Das Kuratorium für Journalistenausbildung (KFJ) in Salzburg, die Schweizer Journalistenschule MAZ in Luzern, die Akademie für Publizistik in Hamburg und das Masterprogramm Medien in Leipzig haben zusammen den viersemestrigen internationalen postgraduate Studiengang "New Media Journalism" entwickelt. Dieser startet im Herbst 2008 mit nur zwölf handverlesenen Teilnehmern, drei aus jedem Teilnehmerland. Die Ausbildung kostet 3.000 Euro im Semester und soll sich besonders an weiterbildungswillige Journalisten in mittelständischen Medienunternehmen richten. "Wir wollen damit die Brücke schlagen zwischen Management, Technik und Journalismus, um die schreibende Zunft auf die Anforderungen der Zukunft vorzubereiten", ist Lehrgangsleiter Univ. Prof. Dr. Michael Haller aus Leipzig überzeugt. Der Studiengang wird, beginnend in Leipzig, zwischen den vier Austragungsorten wechseln und soll "eine Kaderschmiede für die zukünftige mediale Führungselite mit dem Schwerpunkt Crossmedia weiterbilden" erwartet auch Geschäftsführer des österreichischen Kooperationspartners KJF, Dr. Meinrad Rahofer, von der Ausbildung. Die Bewerbungsfrist startet heute bei allen beteiligten Institutionen, weitere Informationen kann man beim KFJ anfordern.

(meg)


stats