Neuer Chef für 88.6 Der Supermix für Wien
 

Neuer Chef für 88.6 Der Supermix für Wien

RMS-Verkaufschef Ricky McKenna wird Geschäftsführer des Wiener Privatradiosenders 88.6 Der Supermix für Wien.

Ricky McKenna, der maßgeblich am Aufbau des nationalen Radiowerbezeitenvermarkters RMS Austria beteiligt war und von Beginn an den Verkauf der RMS in Österreich geleitet hat, wird im Laufe der ersten Jahreshälfte die Geschäftsführung des Wiener Privatradiosenders 88.6 Der Supermix für Wien übernehmen. Berndt von zur Mühlen, seit März 2002 Geschäftsführer von 88.6 Der Supermix für Wien, wird sich ab sofort einem neuen Projekt der Moira Rundfunk GmbH – diese hält 100 Prozent an 88.6 Der Supermix für Wien – in Deutschland und Österreich zuwenden. Von zur Mühlen, vormals Geschäftsführer von Radio Luxemburg und von 104.6 RTL in Berlin, zeichnet für die erfolgreiche Restrukturierung von 88.6 Der Supermix für Wien in den vergangenen zehn Monaten verantwortlich. Im Zuge der Restrukturierung des Senders hatte von zur Mühlen – wie Moira-Geschäftsführer Steffen Müller gegenüber horizont.at erklärt – auch den Auftrag, seinen Nachfolger zu suchen und zu finden: "Die Mission von Herrn Von zur Mühlen bei 88.6 Der Supermix für Wien war stets zeitlich begrenzt und ist nun erfüllt."

(max)


stats