Ab Mai : 'Heute' wird Mitglied im Presserat
 
Ab Mai

'Heute' wird Mitglied im Presserat

Helmut Graf

Nach 'intensiver interner Diskussion' tritt die Tageszeitung mit Mai dem Österreichischen Presserat bei.

Sowohl die Gratiszeitung Heute als auch das Onlineportal heute.at sollen mit 1. Mai 2021 dem Österreichischen Presserat beitreten. "Positive Berichterstattung, gute Recherche und klare Qualitätsgrenzen sind unser Maßstab", sagt Heute-Herausgeberin Eva Dichand. „Mit dem Beitritt zum Österreichischen Presserat wollen wir die Bedeutung von Verantwortung im Umgang mit Information und deren Verbreitung unterstreichen und der redaktionellen Qualitätssicherung noch mehr Bedeutung zukommen lassen.“ Dieser Schritt sei im Rahmen einer "Qualitätsoffensive" und nach "intensiver interner Diskussion" beschlossen worden, heißt es in der Aussendung. „Der Beitritt zum Presserat ist für mich eine logische Konsequenz unserer Qualitätsoffensive“, fügt Heute-Chefredakteur Christian Nusser hinzu. „Ich freue mich, dass wir die Art unserer Berichterstattung nun auch in einem der wesentlichsten Gremien des österreichischen Journalismus auf den Punkt bringen können.“

Presserat-Geschäftsführer Alexander Warzilek meint zum Beitritt von Heute und heute.at: „Dass sich die am meisten verbreitete Tageszeitung Wiens und das dazugehörige Online-Portal – beides relevante Informationsquellen für die gesamte Ostregion - entschlossen haben, unseren Ehrenkodex anzuerkennen, stärkt die Medienethik in Österreich.“
stats